Merkwürdiges Verhalten: XP vs. Samba

28/11/2007 - 12:41 von Frauke Hübner | Report spam
Hallo,

ich habe ab und zu merkwürdige Effekte, wenn ich von XP-Rechnern auf
Samba Laufwerke zugreife.

Ich habe wireshark benutzt um Netzwerktraffic zu beobachten.

Ich habe eine LW-Verbindung auf Samba und versuche dort eine Datei von
knapp 500 Bytes per Notepad zu öffnen.

Wenn alles klar geht, versucht XP 4096 Bytes aus der Datei zu lesen.
Samba liefert die korrekte Anzahl Bytes (ca. 500) und XP ist zufrieden,
d.h. schließt die Datei und alles ist ok.


Wenn ich das gleiche von einem XP Rechnern bei einem Kunden machen lasse
kann ich folgendes beobachten:

- XP will zunàchst 256 Bytes (von offset 0) lesen, Samba liefert als
Ergebnis 256 bytes.

- xp will danach 512 Bytes (offset 0) lesen, Samba liefert 500 (korrekt)
- XP will dann 12 Bytes von Offset 500 lesen, Samba liefert 0 (korrekt,
da die Datei eben nur 500 Bytes hat)

- xp will danach wieder 512 Bytes (offset 0) lesen, Samba liefert 500
(korrekt)
- XP will dann wieder 12 Bytes von Offset 500 lesen, Samba liefert 0

Das ganze Spielchen wiederholt sich zig mal, manchmal versuch XP auch 2
Bytes von Offset 0 zu lesen.

Unterm Strich ist die Übertragung insgesamt OK, aber es wird erheblicher
Netztraffic erzeugt, was unsere Programme ziemlich verlangsamt...


Das Samba làuft übrigens *nicht* unter Linux sondern auf einer embedded
Hardware, ist eine ziemlich alte Version 1.9.14-11.

Hoffentlich kann mir jemand helfen!
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Breuer
28/11/2007 - 13:01 | Warnen spam
Frauke Hübner schrieb:

Hallo Frauke,

Das Samba làuft übrigens *nicht* unter Linux sondern auf einer
embedded Hardware, ist eine ziemlich alte Version 1.9.14-11.



Das ist das Problem. XP mag die alten Samba-Versionen nicht.

Gruß
Ralf
Ich mag kein TOFU. Siehe http://einklich.net/usenet/zitier.htm
Bei Direkt-Mails NOSPAM entfernen

Ähnliche fragen