Metro ist optimiert für Konsum und Nebensächlichkeiten

26/01/2013 - 17:46 von Holger Marzen | Report spam
Besser könnte ich es nicht sagen als Raluca Budiu:
http://www.itespresso.de/2012/08/24...belastung/

Ich kann mir ohne Probleme vorstellen, was sich BWLer und Werbefuzzis
bei Microsoft dabei gedacht haben, als sie Metro ernsthaft für ihr
PC-Windows ausgerollt haben. Und ich sehe quasi die Techniker und
UI-Experten vor mir, die froh waren, nach einem Verzweifelten Kampf
gegen die "höher bezahlten Einsichten" wenigstens die alte Oberflàche in
Teilen drinlassen durften, auch wenn sie per virtuellem Sàureanschlag
hàsslich gemacht werden musste :)
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Bötcher
26/01/2013 - 18:00 | Warnen spam
Am 26.01.2013 17:46, schrieb Holger Marzen:
Besser könnte ich es nicht sagen als Raluca Budiu:
http://www.itespresso.de/2012/08/24...belastung/



Jetzt wird er aber gleich zetern und kreischen, der selbsternannte
Kachel-Experte dieser Gruppe. Und natürlich behaupten, dass die Frau
sowieso keine Ahnung habe.

Bnye

Ähnliche fragen