Michael Faraday klaut sich zusammen was nicht niet- und nagelfest ist und läßt sich dann als großer Physiker feiern

02/04/2014 - 21:29 von New Trader | Report spam
Am 3. September 1821 gelang Faraday zum ersten Mal ein Experiment, bei dem sich ein stromdurchflossener Leiter unter dem Einfluss eines Dauermagneten um seine eigene Achse drehte. Noch im gleichen Monat veröffentlichte er seine Entdeckung im Quarterly Journal of Science. Die sogenannte "elektromagnetische Rotation" war eine wesentliche Voraussetzung für die Entwicklung des Elektromotors.

Bereits wenige Tage nach Veröffentlichung seiner Entdeckung bezweifelten Freunde von William Hyde Wollaston, darunter Davy, die Eigenstàndigkeit der Arbeit Faradays. Sie bezichtigten ihn, die Idee "elektromagnetische Rotation" von Wollaston gestohlen und dessen Autorschaft nicht gewürdigt zu haben.
 

Lesen sie die antworten

#1 Gerald Dauer
03/04/2014 - 21:54 | Warnen spam
Am 02.04.2014 21:29, schrieb New Trader:

Am 3. September 1821 gelang Faraday zum ersten Mal ein Experiment,
bei dem sich ein stromdurchflossener Leiter unter dem Einfluss eines
Dauermagneten um seine eigene Achse drehte. Noch im gleichen Monat
veröffentlichte er seine Entdeckung im Quarterly Journal of Science.
Die sogenannte "elektromagnetische Rotation" war eine wesentliche
Voraussetzung für die Entwicklung des Elektromotors.



Hoch interessant. Nur nicht in dieser Gruppe.

Bereits wenige Tage nach Veröffentlichung seiner Entdeckung
bezweifelten Freunde von William Hyde Wollaston, darunter Davy, die
Eigenstàndigkeit der Arbeit Faradays. Sie bezichtigten ihn, die Idee
"elektromagnetische Rotation" von Wollaston gestohlen und dessen
Autorschaft nicht gewürdigt zu haben.



Hoch interessant. Nur nicht in dieser Gruppe.

Wissenschaftsgeschichte ist hier nicht OnTopic.

Du machst das öfter, ist mir aufgefallen. Ist dir langweilig?

Du hast ja nicht mal ne Quelle angegeben.

Über was willst du eigentlich sprechen?

Ähnliche fragen