Microsoft vs No-Ip

14/07/2014 - 09:16 von Paul Berger | Report spam
Hallo,

bin mir nicht sicher, ob das thematisch in die Gruppe passt, nötigenfalls
Danke für den entsprechenden Hinweis auf den besseren Ort.

Vor knapp zwei Wochen war plötzlich mein Heimserver nicht mehr über über's
www (dynamische Adresse über No-Ip.com) zu erreichen. Es stellte sich raus
daß Microsoft den Hahn abgedreht hat:
<http://www.golem.de/news/dynamische...8.html>
Mich würde interessieren wie das technisch funktioniert. Nach meinem
marginalen Verstàndnis müsste Microsoft dafür ja Zugriff auf DNS-Server
haben oder gar selbst betreiben?
Kann mich jemand erhellen, wie sowas ablàuft?

Danke,
Paul
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Barth
14/07/2014 - 10:06 | Warnen spam
Am 14.07.2014 09:16, schrieb Paul Berger:

Vor knapp zwei Wochen war plötzlich mein Heimserver nicht mehr über über's
www (dynamische Adresse über No-Ip.com) zu erreichen. Es stellte sich raus
daß Microsoft den Hahn abgedreht hat:
<http://www.golem.de/news/dynamische...8.html>
Mich würde interessieren wie das technisch funktioniert. Nach meinem
marginalen Verstàndnis müsste Microsoft dafür ja Zugriff auf DNS-Server
haben oder gar selbst betreiben?
Kann mich jemand erhellen, wie sowas ablàuft?



Stand doch auch in der Presse.

Man hat Microsoft diese Domain gerichtlich übertragen. Darauf reagiert
dann der DNS Betreiber der com-Zone und routet no-ip.com zu Microsoft.

Die müssen dann dafür sorgen, dass die "bösen" Weiterleitungen unterhalb
von no-ip.com nicht mehr funktionieren. Im Prinzip sollte Microsoft
dabei auch dafür sorgen, daß die "legalen" no-ip.com Weiterleitungen
aber weiter klappen, was aber wohl nicht wirklich geklappt hat.

Ähnliche fragen