Mietwohnung abgebrannt - Verschulden durch Nicht-Wartung?

05/10/2010 - 11:53 von Franz Daller | Report spam
Hallo Zusammen,

ich komme gerade aus der Rechtsgruppe.

Kurzfassung:
Einer Bekannten ist die Mietwohnung (halbes altes Zechenhaus 70-80
Jahre) abgebrannt. Kurzschluss im Sicherungskasten.

Jetzt ging es in der Rechtsgruppe um Schadenersatz für beschàdigte
Kleidung, Möbel, Papiere etc. und um eine Ersatzwohnung/Hotel. Eigene
Versicherungen bestehen keine.
Da kam die Frage nach der Schuld auf.

Ihre Grosseltern waren wohl Erstmieter, d.h. vor ca. 70 Jahren.
Vor geschàtzt 20 Jahren wurde vermutlich ein Teil der elektr. Anlage
veràndert (behinderten gerechtes Bad angebaut). Aber keine weiteren
Arbeiten an der elektr. Anlage.

Vor rund 10 Jahren hat der Nachbar (aus der 2. Hàlfte) das Haus
komplett gekauft. Es wurde seitdem nichts veràndert. Meines Wissens
auch keine Wartung oder Überprüfung der elektr. Anlage.

Jetzt die eigentliche Frage:
Trifft den Vermieter eine Schuld?
Müssen Vermieter die elektr. Anlage (Sicherungskasten etc.)
regelmàssig prüfen/warten (lassen)? (Deutschland/NRW)

Danke + Gruss
Franz
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut
05/10/2010 - 12:23 | Warnen spam
Hallo, Franz,

Du meintest am 05.10.10:

ich komme gerade aus der Rechtsgruppe.



[...]

Jetzt die eigentliche Frage:
Trifft den Vermieter eine Schuld?
Müssen Vermieter die elektr. Anlage (Sicherungskasten etc.)
regelmàssig prüfen/warten (lassen)? (Deutschland/NRW)



Das sind Rechtsprobleme, Versicherungsprobleme. Vielleicht Mietrechts-
Probleme. Keine E-Technik-Probleme.

Viele Gruesse!
Helmut

Ähnliche fragen