Migration einer W2k-Domain besser nach SBS 2003 oder nach Windows Server 2003 + Exchange 2003?

15/08/2008 - 23:10 von Ray | Report spam
Hallo zusammen,

wir haben eine W2k-Domain bestehend aus einem Windows 2000 Server
Domain-Controller, auf dem auch Exchange 2000 làuft. Client-Workstations
haben wir ca. 25.

Nun muss neue Server-Hard- und -Software her.

Nun stellt sich die Frage, was einfacher (kostengünstiger) ist.
Migration auf SBS 2003 oder Migration auf Windows Server 2003 und
Exchange 2003.

Die Migration nach SBS 2003 mach ich mit dem ADMT, oder? Hab ich schon
mal gemacht, da mussten wir dann aber schon auch an alle Clients ran.
War nicht ganz unaufwendig, weil ja neue Domain und so. Auch das mit dem
Migrieren der lokalen Benutzerprofile hat nicht 100%-ig geklappt.

Wenn wir nach Windows 2003 Server und Exchange 2003 migrieren, können
wir den neuen Server einfach in die bestehende Domain reinhàngen und
ganz gemütlich die Postfàcher migrieren, ohne die PCs anzurühren. Und
wenn alles drüben ist, drehen wir einfach den alten Server ab. Geht so
in der Art, oder?

Die Lizenzkosten sind beim SBS natürlich deutlich geringer. Dafür ist
der Aufwand aber höher. Macht es also vielleicht Sinn, den teureren
Windows Server und Exchange Server zu kaufen und dafür weniger Aufwand
bei der Migration zu haben?

Bitte um Eure Meinung!

Ray
 

Lesen sie die antworten

#1 Nils Kaczenski [MVP]
16/08/2008 - 15:28 | Warnen spam
Moin,

Ray schrieb:
Bitte um Eure Meinung!



die wesentlichen Argumente und Umstànde hast du richtig erkannt.
Bewerten kannst du das nur selbst.


Schöne Grüße, Nils

Nils Kaczenski - MVP Windows Server
www.faq-o-matic.net
Antworten bitte nur in die Newsgroup!
PM: Vorname at Nachname .de
https://mvp.support.microsoft.com/p....Kaczenski

Ähnliche fragen