Milchmaedchen

15/03/2015 - 15:27 von SilentCry | Report spam
Ich werde mal wieder eine Milchmaedchen-Rechnung aufmachen
und sie hier veroeffentlichen.

Zuerst einmal werde ich die Links meiner aktuell geoffneten
Tabs im Browser hier auflisten (ungeordnet):

http://www.oecdbetterlifeindex.org/.../slovenia/
http://www.numbeo.com/common/motiva...dology.jsp
http://de.statista.com/statistik/su...=warenkorb
http://www.bpb.de/politik/hintergru...11-05-2006
http://ec.europa.eu/social/main.jsp...;langId=de
http://de.statista.com/statistik/da...hen-union/
https://de.wikipedia.org/wiki/Euro

Als folgenden Schritt werde ich die Bevoelkerungszahlen aller
Nationen in Europa (die den Euro haben) addieren.

Belgien 11.000.000
Deutschland 80.500.000
Estland 1.300.000
Finnland 5.400.000
Frankreich 65.800.000
Griechenland 10.800.000
Irland 4.500.000
Italien 60.500.000
Lettland 2.000.000
Litauen 2.900.000
Luxemburg 500.000
Malta 400.000
Niederlande 16.800.000
Oesterreich 8.500.000
Portugal 10.600.000
Slovakei 5.400.000
Slowenien 2.000.000
Spanien 46.400.000
Zypern 800.000

336.100.000 Einwohner

Mit dem folgenden Link kann ich leider nur einen Schaetzwert zur
weiteren Berechnung nehmen:

http://www.bpb.de/nachschlagen/zahl...rsstruktur

Demnach gehe ich davon aus, dass die unter 18Jaehrigen einen Anteil
von 18% ausmachen. Diese ziehe ich jetzt ab von der berechneten
Einwohneranzahl.

336.100.000 * 0,82 = 275.600.000 Einwohner (>Jahre)

Weiter nehme ich an, dass diese Anzahl der Buerger jeden Monat
je (min.)1€ entbehren kann zur Konsolidierung der Schulden der
Nationen im Euro-Raum. Damit auch jedes Land von dem Geld etwas
bekommt zum Tilgen der Verbindlichkeiten, wird das gesammelte Geld
an die Laender reihum ausgezahlt. Das heisst ein vollstaendiger
Kreislauf betraegt 19Monate. Fuer 10 Durchlaeufe wuerden wir
etwas weniger als 16Jahre benoetigen und die Tilgung betraegt
dann in allen Staaten jeweils 2,2Milliarden Euro.
Um die Auswirkungen zu verdeutlichen werde ich den Prozentsatz
ausrechnen um den (die aktuellen) Schulden zurueckgehen werden
(ohne neue aufgenommene zu betrachten).

Belgien 0,63%-
Deutschland 0,12%-
Estland 100,00%-
Finnland 2,35%-
Frankreich 0,13%-
Griechenland 0,87%-
Irland 1,32%-
Italien 0,12%-
Lettland 30,55%-
Litauen 21,15%-
Luxemburg 25,00%-
Malta 55,00%-
Niederlande 0,61%-
Oesterreich 1,04%-
Portugal 1,20%-
Slovakei 6,70%-
Slowenien 9,82%-
Spanien 0,26%-
Zypern 15,27%-

Bis 2030 haette man mit diesem Plan in 7Staaten 10% und mehr der
(aktuellen) Schulden tilgen koennen und einer koennte tatsaechlich
komplett schuldenfrei sein. Bei den anderen Nationen im Euro-Raum
*hust* haette ich mir ehrlich gesagt mehr erwartet.

Achso, wie viel dieser 1€ als Entbehrung ausmacht beim Einkaufen,
kann man auf numbeo.com fuer viele der EU-Staaten nachschlagen.

SilentCry

so einigen doch zu viel...
http://www.berentzen.de/
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner Holtfreter
15/03/2015 - 16:08 | Warnen spam
SilentCry wrote:

Um die Auswirkungen zu verdeutlichen werde ich den Prozentsatz
ausrechnen um den (die aktuellen) Schulden zurueckgehen werden
(ohne neue aufgenommene zu betrachten).


^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Erst muss die Neuverschuldung auf Null gesenkt werden, bevor der
Schuldenstand sinkt. Aber deine Rechnung zeigt, dass die "Schwarze
Null" ein Verharren kurz vor dem Möglichen ist. Schuldentilgung
sollte das Ziel verantwortlicher Politik sein.

Fragen darf man aber, weshalb nun alle Bürger gemeinsam kleinen und
großen Staaten das gleiche "spenden" sollen. Jeder Bürger mag die
Schulden seines Staates tilgen!

Folgenachricht an de.soc.politik.misc
Gruß Werner
"Eine der Ursachen für diese schrecklichen Attentate [in Paris] ist
das palàstinensische Problem. Denn das, was dort passiert,
verschlimmert die Situation für die Menschen arabischen Ursprungs,
die im Westjordanland und im Gazastreifen leben." Jimmy Carter

Ähnliche fragen