Milliardär Lawrence J. Ellison : " Ich mache jetzt genau die gleiche Datenbank wie IBM, ABER MEIN AUFTRAGSGEBER IST DIE POLIZEI !!! "

13/09/2015 - 23:31 von 111uds | Report spam
Larry war 1977 jedenfalls fit bei den aktuellen Speichermedien.

Es gab damals auch noch viel Magnetbànder.

FRAGE :

Wenn ein Magnetband an einer Stelle magnetisiert ist, kann man dann diese dann wieder ABSOLUT LÖSCHEN ?

Muß man theoretisch unendlich oft Hysterese machen ?






In den 1970er Jahren ließ sich Lawrence J. Ellison (Larry Ellison) durch eine theoretische Arbeit von Edgar F. Codd über relationale Datenbanken inspirieren und versuchte, ein zu IBMs System R Database kompatibles System zu schaffen.

Larry Ellison, Bob Miner und Ed Oates gründeten im August 1977 das Unternehmen Software Development Laboratories (SDL). Hier entstand die erste Version des Datenbanksystems, welches den Namen Oracle erhielt. Die Datenbank wurde bis 1979 für die CIA entwickelt.
 

Lesen sie die antworten

#1 111uds
14/09/2015 - 09:26 | Warnen spam
Doch auch ich suchte trotz meiner Schizophrenie Diagnose im Isar Amper Klinikum von Frau Dr Blaim 1989 einem Job bei Digital Equiptment.

Der Personal-Chef fragte mich : " Können Sie SQL ? "

Ich antwortete : " Ein bißchen ".



Das zugehörige Datenbankmanagementsystem wird als relationales Datenbankmanagementsystem oder RDBMS (Relational Database Management System) bezeichnet. Zum Abfragen und Manipulieren der Daten wird überwiegend die Datenbanksprache SQL (Structured Query Language) eingesetzt.


Grundlage des Konzeptes relationaler Datenbanken ist die Relation, ein im mathematischen Sinn wohldefinierter Begriff. Sie stellt eine mathematische Beschreibung einer Tabelle dar; siehe Datenbankrelation. Operationen auf diesen Relationen werden durch die relationale Algebra bestimmt. Die relationale Algebra ist somit die theoretische Grundlage von SQL.

Ähnliche fragen