mingetty --autologin und CentOS 6

14/03/2012 - 10:13 von Jochen Lübbers | Report spam
Hallo,

wir haben hier ein paar Testrechner, deren Programme über einen
mingetty --autologin <user>
Eintrag in /etc/inittab automagisch gestartet werden.
Das funktioniert gut unter CentOS 4 & 5.

Bei CentOS 6 (mit upstart) sagt der Kommentar in /etc/inittab,
dass alle Eintràge außser dem Default-Runlevel wirkungslos bleiben.

Deshalb wolle ich den Start ein Script unter /etc/init.d verlegen,
der dann wie gewohnt mingetty ruft.

Aber das klappt nicht: mingetty beendet sich immer nach 5 Sekunden.
In /var/log/messages kann ich dann lesen:
[...] mingetty[*]: tty8: no controlling tty: Operation not permitted

Das passiert auch, wenn ich zu Testzwecken (als root) einfach mingetty tty8
rufe.

Die auf "normalem" Wege vom System gestarteten mingettys (Konsole 1-6)
laufen hingegen prima...

Was mache ich flasch? Irgenwie habe ich Tomaten auf den Augen. Weder
Googeln noch die (dünne) Manpage helfen mir gerade weiter.

Öffnet mir jemand die Augen?

Danke,
Jochen

PS: Ob mit oder ohne SElinux - das macht keinen Unterschied.
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen,
der wird am Ende beides verlieren"
 

Lesen sie die antworten

#1 Sieghard Schicktanz
14/03/2012 - 20:06 | Warnen spam
Hallo Jochen,

Du schriebst am Wed, 14 Mar 2012 10:13:21 +0100:

wir haben hier ein paar Testrechner, deren Programme über einen
mingetty --autologin <user>
Eintrag in /etc/inittab automagisch gestartet werden.
Das funktioniert gut unter CentOS 4 & 5.

Bei CentOS 6 (mit upstart) sagt der Kommentar in /etc/inittab,
dass alle Eintràge außser dem Default-Runlevel wirkungslos bleiben.



D.h. alles, was davon früher angeworfen wurde, muß jetzt über irgendeinen
anderen Mechanismus gestartet werden.

Deshalb wolle ich den Start ein Script unter /etc/init.d verlegen,
der dann wie gewohnt mingetty ruft.



So dürfte das auch für die anderen Logins gemacht sein.

Aber das klappt nicht: mingetty beendet sich immer nach 5 Sekunden.
In /var/log/messages kann ich dann lesen:
[...] mingetty[*]: tty8: no controlling tty: Operation not permitted

Das passiert auch, wenn ich zu Testzwecken (als root) einfach mingetty
tty8 rufe.



Es braucht vielleicht noch ein paar Parameter, aber vielleicht _gibt_ es ja
tty8 einfach nicht, oder es hàtte gern den kompletten Pfad (also /dev/tty8)?
Oder hast Du das einfach nicht als "root" probiert?

Die auf "normalem" Wege vom System gestarteten mingettys (Konsole 1-6)
laufen hingegen prima...



Naja, wie _kommen_ denn die ans Laufen? Wenn nicht (mehr) über die inittab,
dann muß da ja ein anderer Mechanismus am Werkeln sein. Den würde ich als
erstes mal ausfindig zu machen versuchen, und dann den - so er sich nicht
einfach erweitern làßt - den neu zu erstellenden dem einfach nachbauen.
Damit sollte es dann eigentlich klappen können...

(Weitergabe von Adressdaten, Telefonnummern u.à. ohne Zustimmung
nicht gestattet, ebenso Zusendung von Werbung oder àhnlichem)
Mit freundlichen Grüßen, S. Schicktanz

Ähnliche fragen