Mini-Feinsicherung

13/02/2015 - 13:52 von Bernd Laengerich | Report spam
Moin Moin,

in einem USB-Adapter für den Zigarettenanzünder (Logilink PA0029) ist die
Sicherung geflogen, der Wandler selbst funktioniert weiterhin unauffàllig am
Labornetzgeràt. Drin ist eine Glasrohrsicherung F1A mit den ungefàhren
Abmessungen 4x12mm. Die Kappen sind dabei an den Enden aufgedoppelt, der
àußere Durchmesser ist etwa 3,9mm, der innere etwa 3,3mm.

Hat schon mal jemand sowas gesehen? Oder haben die Taiwanesen ihren
Fluxkompensator an einer handelsüblichen 5x20mm ausprobiert?

Bernd
Meine Glaskugel ist mir leider unvorhersehbarerweise vom Balkon gefallen.
P.Liedermann in defa
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
13/02/2015 - 14:04 | Warnen spam
Am 13.02.2015 13:52, schrieb Bernd Laengerich:

Hat schon mal jemand sowas gesehen?



Klar. Nennmaß ist 3,6*10mm, mit den Kappen dann 3,9*11mm. Gibts von
verschiedenen Herstellern, z.B. Littelfuse 672.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen