Mini-PC-Board gesucht

26/08/2014 - 14:16 von Wilhelm C. Schütze | Report spam
Hallo NG,

ich suche so ein Miniboard, weil die ISDN-Fax-Lösung ausgelagert
werden muss. Ich habe aber keine Marktübersicht. Reine
ISDN-Hardwarelösungen gibt es, sind mir aber zu teuer.

Vielmehr als einen RasPi brauche ich eigentlich nicht. Aber ich brauche
PCI und x86-Kompatibilitàt. Gibt es da was Vergleichbares?

Bedingungen:
- x86, evtl. auch AMD64 (kein ARM)
- 1 x PCI-Steckplatz
- RAM: 256 MB
- Ethernet 100 MBit/s (haben wohl alle)
- 2 x USB (Massenspeicher, Tastatur)
- davon 1 x bootfàhig
- minimales Videointerface (VGA)
- genannte Komponenten müssen unter Linux laufen (der Rest des Boards
nicht unbedingt)
- lüfterlos

Etwas mehr an Ausstattung wàre kein Ausschlussgrund. Ein 64-Bitter wàre
eigentlich Overkill, aber da es selbst bei Netbooks kaum noch etwas
anderes gibt: meinetwegen - wenn es die Auswahl erhöht. 32Bit-Software
stirbt zwar noch lange nicht aus, zieht sich aber mehr und mehr in
Richtung Minimaldistributionen und embedded zurück. Wer weiß, was in 5
Jahren ist, wenn ich das Ding frühestens mal wieder anfasse.

Ich würde aus Bequemlichkeit gern von einer Standarddistribution
einrichten, weil das ein paar Stunden Fummelei erspart - muss aber
nicht unbedingt sein.

Dank und Gruß - Wilhelm
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
26/08/2014 - 14:26 | Warnen spam
Hallo Wilhelm!

Am 26.08.2014 um 14:16 schrieb Wilhelm C. Schütze:
ich suche so ein Miniboard, weil die ISDN-Fax-Lösung ausgelagert
werden muss. Ich habe aber keine Marktübersicht. Reine
ISDN-Hardwarelösungen gibt es, sind mir aber zu teuer.

Vielmehr als einen RasPi brauche ich eigentlich nicht. Aber ich brauche
PCI und x86-Kompatibilitàt. Gibt es da was Vergleichbares?

Bedingungen:
- x86, evtl. auch AMD64 (kein ARM)
- 1 x PCI-Steckplatz
- RAM: 256 MB
- Ethernet 100 MBit/s (haben wohl alle)
- 2 x USB (Massenspeicher, Tastatur)
- davon 1 x bootfàhig
- minimales Videointerface (VGA)
- genannte Komponenten müssen unter Linux laufen (der Rest des Boards
nicht unbedingt)
- lüfterlos



[...]

Ich würde aus Bequemlichkeit gern von einer Standarddistribution
einrichten, weil das ein paar Stunden Fummelei erspart - muss aber
nicht unbedingt sein.



Schau dich mal auf http://www.fli4l.de/ bzw. in deren
Mailinglisten/Newsgroups (oder inzwischen Forum?) um. War da schon lange
nicht mehr, aber das war mal urspruenglich ein Projekt, um von einer
_Fl_oppy eine fertige Distri mit ISDN4Linux (i4l) als einfach
einzurichtender Internetrouter zu booten, der als DSL aufkam natuerlich
auch DSL-Modem an einer Netzwerkkarte uvm. unterstuetzt. Da konnte man
auch div. ISDN-Fax-Sachen machen.

Aktuell lese ich z. B. in der c't immer wieder von Intel NUC basierenden
x86-kompatiblen Stromsparrechnern.

HTH

Bastian Lutz

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen