MiniDVDs auf DVDs kopieren unter Linux - wie geht das?

22/05/2008 - 11:01 von Eriol Brumel | Report spam
Hallo,

ich habe seit neuestem einen miniDVD-Recorder. Von Videoschnitt unter Linux
habe ich keine Ahnung, und ich will auch nicht Filme schneiden oder
kompliziert bearbeiten. Eigentlich interessiert mich nur, ob und wie ich
unter Linux meine fertigen miniDVDs auf einer "großen" 4.7GB DVD
zusammenfassen kann, es sollten ja wohl zumindest 3 miniDVDs draufpassen.
Was muss ich das machen? Wie kann ich ggf. die Menüstruktur der miniDVDs
übernehmen? Geht das? Evtl. einfach? Gibt es dafür ggf. eine gute
Anleitung?

Wie gesagt, ich möchte (jedenfalls jetzt noch nicht) keine komplizierte
Audio- und Videonachbearbeitung machen ...

Ach ja, ich habe einen AMD X2 4600+ und benutze Kubuntu 8.04 sowie openSuSE
10.2. Virtualbos mit W2K habe ich installiert, aber benutzen möchte ich das
nicht gerne ...

Eriol
 

Lesen sie die antworten

#1 Markus Wichmann
22/05/2008 - 21:11 | Warnen spam
Eriol Brumel schrieb:
Hallo,



Hi!


ich habe seit neuestem einen miniDVD-Recorder. Von Videoschnitt unter Linux
habe ich keine Ahnung, und ich will auch nicht Filme schneiden oder
kompliziert bearbeiten. Eigentlich interessiert mich nur, ob und wie ich
unter Linux meine fertigen miniDVDs auf einer "großen" 4.7GB DVD
zusammenfassen kann, es sollten ja wohl zumindest 3 miniDVDs draufpassen.
Was muss ich das machen? Wie kann ich ggf. die Menüstruktur der miniDVDs
übernehmen? Geht das? Evtl. einfach? Gibt es dafür ggf. eine gute
Anleitung?

Wie gesagt, ich möchte (jedenfalls jetzt noch nicht) keine komplizierte
Audio- und Videonachbearbeitung machen ...

Ach ja, ich habe einen AMD X2 4600+ und benutze Kubuntu 8.04 sowie openSuSE
10.2. Virtualbos mit W2K habe ich installiert, aber benutzen möchte ich das
nicht gerne ...

Eriol



Benötigte Tools: mencoder (liegt mplayer bei)
dvdauthor
ein Brennprogramm deiner Wahl

Erstmal prüfen, ob wirklich drei kleine DVDs auf eine große passen:
Eine miniDVD einlegen, mounten, df in eine Shell eingeben. Dann sollte
da eine Zeile stehen, die mit dem Mountpoint der miniDVD endet. Dann
dividierst du die Zahl 4928307 durch die Zahl, die da bei "Used" steht
und guckst, welche Zahl vor dem Komma steht. Dann weißt du, wie viele
miniDVDs auf eine 4.7GiB-DVD passen. Dann guck dir mal die
Verzeichnisstruktur der miniDVDs an: Ist das eine normale
DVD-Struktur? Also mit VIDEO_TS und AUDIO_TS im Wurzelverzeichnis, nix
in AUDIO_TS und *.VOB-Dateien in VIDEO_TS? Wenn ja: Schaffe dir auf
der Platte Platz für 2 bis 3 mal DVD-Größe und mache ein neues
Verzeichnis auf. In diesem Verzeichnis machst du folgendes (mal
angenommen, /media/dvd ist der Mountpoint für deine miniDVD):

find /media/dvd/VIDEO_TS -iname '*.vob' -exec cat '{}' + | mencoder -oac copy -ovc copy -of mpeg -o 1.mpeg -

Bei der zweiten (und dritten) miniDVD machst du das gleiche, aber
ànderst ganz hinten die Ausgabedatei in 2.mpeg bzw. 3.mpeg. So, dann
sind alle miniDVDs auf der Platte, dann kannst du dir dvdauthor
besorgen. Dann einfach

mkdir dvd
dvdauthor -o dvd -t *.mpeg
dvdauthor -o dvd -T

Jetzt hast du in deinem Arbeitsverzeichnis ein Unterverzeichnis dvd,
das du, so wie es jetzt ist, schon brennen kannst. Wenn du nicht
weißt, wie es geht, besorge dir mal die dvd+rw-tools und eine
beliebige Version von mkisofs und mache anschließend

mkisofs -dvd-video -o dvd.iso dvd
growisofs -dvd-compat -Z /dev/$BRENNER=dvd.iso

(Ersetze vorher $BRENNER mit deinem echten Brenner-Geràt)

Sollte es gewesen sein.

HTH,
Markus
Progress (n.): process through which USENET evolved from smart people in front
of dumb terminals to dumb people in front of smart terminals.

Ähnliche fragen