MiniMac Server mit Bootcamp

12/04/2010 - 20:52 von Maurice Bonnet | Report spam
Hallo,

bevor ich einen Fehlkauf einleite, möchte ich mich gerne vergewissern,
ob folgendes Szenario problemlos möglich ist:

An der Schule haben wir einen Mac-Laptopwagen mit 18 MacBooks, die an
unserem Linux-Server mit ihren MAC-Adressen (IPCop) angemeldet sind und
so über eine Airport Extreme Station Internetzugang haben. Die Laptops
muss ich derzeit noch "hàndisch" (einzeln) administrieren bzw. über die
Möglichkeiten, die Apple Remote Desktop bietet. Allen oder zumindest
mehreren Rechnern gleichzeitig über einen Switch ein komplett neues
Image aufzuspielen (z. B. Schuljahresanfang) geht mit ARD AFAIK nicht.

Seit wenigen Monaten haben wir nun ein elektronisches Whiteboard
(Activeboard von Promethean) bekommen, das derzeit noch nicht über einen
Rechner angesteuert wird. Auf einen zu kaufenden Rechner soll Windows
laufen.

Idee: einen MacMini Server kaufen, diesen mit Windowspartition
(BootCamp) als Rechner für das Whiteboard betreiben. Bei Bedarf boote
ich den MacMini als OS X Server, um die Laptops zu administrieren.

Ich wàre beruhigt (oder ben nicht), wenn die etwas Netzwerk-Kundigeren
hier in der Gruppe mir ein Ok oder ein begründetes Veto zu diesem
Szenario geben könnten.

Vielen Dank.

Grüße

Maurice
 

Lesen sie die antworten

#1 Basar Alabay
12/04/2010 - 21:26 | Warnen spam
In article <hpvq6c$dfv$,
Maurice Bonnet wrote:

Idee: einen MacMini Server kaufen, diesen mit Windowspartition
(BootCamp) als Rechner für das Whiteboard betreiben. Bei Bedarf boote
ich den MacMini als OS X Server, um die Laptops zu administrieren.



Ich würde ja eher zu einem Windows in einer VM tendieren, statt dual zu
booten.

B. Alabay

Ähnliche fragen