Minimaler Leitungsquerschnitt für HD-Stromkabel

16/07/2015 - 14:00 von Klaus Ketelaer | Report spam
Hallo zusammen,

ich möchte in einem speziellen Test-Rechner wahlweise drei
Festplatten betreiben.

Festplatte 1 ist eine SATA-Platte in einem Wechsel-Rahmen.
Platte 2 und 3 sind PATA-Platten, die ich wahlweise über
einen Schalter aktivieren möchte.

Mein Plan war, einfach die Stromzufuhr der beiden PATA-HDs
mit einem Schalter, 4 x UM (EIN/AUS/EIN) nach Bedarf ein
oder aus zu schalten, indem ich den Schalter in ein Y-Kabel
einschleife.

Leider ist der einzig brauchbare Schalter, den ich gefunden
habe (MIYAMA MS-500R) derart klein, dass ich nicht weiss,
wie ich da Kabel mit dem üblichen Querschnitt anlöten soll.
(Der VK war so freundlich auf den Zusatz Mikro zu verzichten)

Nun frage ich mich, was der minimalste Leitungsquerschnitt
wàre, den ich noch verwenden könnte.

Gruß Klaus
 

Lesen sie die antworten

#1 Th.me
16/07/2015 - 23:13 | Warnen spam
Klaus Ketelaer wrote:

Nun frage ich mich, was der minimalste Leitungsquerschnitt
wàre, den ich noch verwenden könnte.



Schau ins Datenbaltt der HDDs nach, da steht drin wieviel Strom die
Dinger benötigen. Vermutlich 1A oder weniger. Dann kannst du die Normen
zur Strombelastbarkeit von Kabeln (auch in Bezug auf die Verlegeart)
nachschlagen und vermutlich auf weniger als 0,5qmm kommen. Dünner als
0,5qmm ist im Einzelhandel schwer zu bekommen, also wird wohl auf 0,5er
hinauslaufen. Soweit meine Kristallkugel zu deinen mageren Angaben...

Kennst du groops.de, die Freizeitgemeinschaft im deutschsprachigem
Raum? Reinschauen kostet nichts...
Urlaubsbilder: http://www.thomas-heier.de
Filme: http://www.youtube.com/user/thshDE?...e=mhum#g/u

Ähnliche fragen