Mint 16 neben Win 8.1 - UEFI Bios

23/03/2014 - 14:11 von Heinz-Juergen Kronemeyer | Report spam
Hallo,

bislang machten meine bisherigen Linux Installationen auch mit UEFI
keine großen Probleme, aber dieser Rechner hier verwirrt etwas.


Gegeben ist hier ein PC ( HP Pavilion 500-221eg mit UEFI-Bios) mit
vorinstallierten Win 8.1 auf Platte 1. Die soll unangetastet bleiben.
Zusàtzlich ist eine SSD (Samsung 840 Pro) verbaut, auf die Mint 16
installiert werden soll. SecureBoot ist abgeschaltet. Sàmtliche Windows
Schnellstarts sind deaktiviert.
Die Standardinstallation ohne manuelle Eingriffe auf die SSD klappt auch
Problemlos. Nach dem ersten Boot erscheint grub mit den erkannten
Betriebssystemen und Mint làsst sich ohne Probleme starten. Solange man
bei Mint bleibt. Startet man einmal aus grub heraus Windows, ist es
vorbei. Windows làuft, scheint aber auch Eintràge im nvram zu veràndern.
Nach einem erneuten Neustart bootet nur noch Windows. Im Windows
Bootmanager und auch im Bootmenue des Bios ist zwar ein ubuntu Eintrag
vorhanden, der Rechner ist aber der Meinung, das dort auf der Platte
kein Betriebssystem installiert ist. Mint làsst sich nur noch mit Hilfe
einer Supergrub CD starten.
Auch eine Installation im Legacy-Modus des Bios àndert daran nichts.
Wobei interessanterweise das vorinstallierte Win8.1 auch im Legacy-Modus
noch funktioniert? Egal.

Nach einer frischen Installation von mint im UEFI Modus (Secure Off)
zeigt ein efibootmgr --verbose folgendes Bild:
BootCurrent: 0003
Timeout: 2 seconds
BootOrder: 0003,0001,0002,0005,0006
Boot0001* USB Floppy/CD
Vendor(b6fef66f-1495-4584-a836-3492d1984a8d,0500000001)..BO
Boot0002* USB Hard Drive
Vendor(b6fef66f-1495-4584-a836-3492d1984a8d,0200000001)..BO
Boot0003* ubuntu
HD(2,200000,b4000,cfb2a012-b1af-42a0-b672-abd152d5f0c6)File(\EFI\ubuntu\shimx64.efi)
Boot0005* UEFI: IPv4 Realtek PCIe GBE Family Controller
ACPI(a0341d0,0)PCI(1c,6)PCI(0,0)MAC(0c54a5061c1b,0)IPv4(0.0.0.0:0<->0.0.0.0:0,0,
0..BO
Boot0006* UEFI: IPv6 Realtek PCIe GBE Family Controller
ACPI(a0341d0,0)PCI(1c,6)PCI(0,0)MAC(0c54a5061c1b,0)030d3c000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000004000000000000000000000000000000000..BO


Ein gdisk zeigt mit auf sdb 3 Partitionen mit folgenden Infos:
Partition number (1-3): 1
Partition GUID code: C12A7328-F81F-11D2-BA4B-00A0C93EC93B (EFI System)
Partition unique GUID: 2DC93FF9-5242-442A-A58E-99AD0F629BD2
First sector: 2048 (at 1024.0 KiB)
Last sector: 999423 (at 488.0 MiB)
Partition size: 997376 sectors (487.0 MiB)
Attribute flags: 0000000000000000
Partition name: ''

Partition number (1-3): 2
Partition GUID code: 0FC63DAF-8483-4772-8E79-3D69D8477DE4 (Linux filesystem)
Partition unique GUID: 62F94E22-0255-43AA-8C03-8A02E9A77894
First sector: 999424 (at 488.0 MiB)
Last sector: 487659519 (at 232.5 GiB)
Partition size: 486660096 sectors (232.1 GiB)
Attribute flags: 0000000000000000
Partition name: ''

Partition number (1-3): 2
Partition GUID code: 0FC63DAF-8483-4772-8E79-3D69D8477DE4 (Linux filesystem)
Partition unique GUID: 62F94E22-0255-43AA-8C03-8A02E9A77894
First sector: 999424 (at 488.0 MiB)
Last sector: 487659519 (at 232.5 GiB)
Partition size: 486660096 sectors (232.1 GiB)
Attribute flags: 0000000000000000
Partition name: ''


Was Windows dort beim Start veràndert weiß ich nicht, da ich es bis
jetzt noch nicht wieder genutzt habe.
Was mich etwas wundert: Laut EFI Wiki müssen die GUIDs der zu startenden
Partition und der Eintrag im EFI Startmenue übereinstimmen, was hier
nicht der Fall ist. Trotzdem startet Mint.

Wo muss ich ansetzen?
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Bauer
23/03/2014 - 15:27 | Warnen spam
Heinz-Juergen Kronemeyer schrieb:

Hallo,
bislang machten meine bisherigen Linux Installationen auch mit UEFI
keine großen Probleme, aber dieser Rechner hier verwirrt etwas.

Gegeben ist hier ein PC ( HP Pavilion 500-221eg mit UEFI-Bios) mit
vorinstallierten Win 8.1 auf Platte 1. Die soll unangetastet bleiben.
Zusàtzlich ist eine SSD (Samsung 840 Pro) verbaut, auf die Mint 16
installiert werden soll. SecureBoot ist abgeschaltet. Sàmtliche Windows
Schnellstarts sind deaktiviert.



Mein Prinzip ist, *ein System, eine Platte*.
Es gibt kombinierte Wechselplattenrahmnen für HD und SSD. Keine Platte
ist fest eingebaut, im Wechselplatten einschub dann nur die SSD auf due
Du Mint installieren willst. Dabei kann an der Windowsinstallation
nichts veràndert werden. Schau mal hier.
http://www.amazon.de/ssd-wechselrah...hselrahmen



Wolfgang
OpenSUSE 13.1/KDE 4.11.5

Ähnliche fragen