Mint 17: Benutzer und Gruppen

02/10/2014 - 20:28 von Wilhelm Wiegert | Report spam
Hallo zusammen,
gestern habe ich Mint 17 Mate installiert. Ziel war, beim Einschalten mit
einem Nutzer mit eingeschrànkten Rechten zu starten und den Administrator
nur über Ab- und Neuanmelden zu erreichen.

Irgendwas ist schiefgegangen: Eingerichtet wird das System ja über den
Administrator. Über diesen habe ich den Benutzer mit den eingeschrànkten
Rechten angelegt. Ich weiß jetzt aber nicht, wie ich den Rechner dazu
bringen kann, mit diesem eingeschrànkten Benuzter auch zu starten. Unter
Mate 16 ist mir das gelungen; ich weiß nur nicht mehr, wie.

Es kommt noch schlimmer: Habe ich mich auf den "Desktop"-Benutzer mit den
eingeschrànkten Rechten umgemeldet, kann ich neue Administrator-Benutzer
anlegen und dem Ursprungsadministrator Rechte entziehen, muss dazu
allerdings das Passwort des zuerst als Administrator angelegten Benutzers
angeben. Das funktioniert auch dann, wenn ich diesem Benutzer die
Administratorrechte entzogen habe. Das ist doch unlogisch, oder?

Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

Viele Grüße
Wilhelm
 

Lesen sie die antworten

#1 ds_Dieter_Schultheis
03/10/2014 - 11:46 | Warnen spam
Am 02.10.2014 20:28, schrieb Wilhelm Wiegert:
Hallo zusammen,
gestern habe ich Mint 17 Mate installiert. Ziel war, beim Einschalten mit
einem Nutzer mit eingeschrànkten Rechten zu starten und den Administrator
nur über Ab- und Neuanmelden zu erreichen.

Irgendwas ist schiefgegangen: Eingerichtet wird das System ja über den
Administrator. Über diesen habe ich den Benutzer mit den eingeschrànkten
Rechten angelegt. Ich weiß jetzt aber nicht, wie ich den Rechner dazu
bringen kann, mit diesem eingeschrànkten Benuzter auch zu starten. Unter
Mate 16 ist mir das gelungen; ich weiß nur nicht mehr, wie.

Es kommt noch schlimmer: Habe ich mich auf den "Desktop"-Benutzer mit den
eingeschrànkten Rechten umgemeldet, kann ich neue Administrator-Benutzer
anlegen und dem Ursprungsadministrator Rechte entziehen, muss dazu
allerdings das Passwort des zuerst als Administrator angelegten Benutzers
angeben. Das funktioniert auch dann, wenn ich diesem Benutzer die
Administratorrechte entzogen habe. Das ist doch unlogisch, oder?

Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

Viele Grüße
Wilhelm



Ubuntu, und damit auch Mint, richtet bei der Installation kein Passwort
für den User Root ein. Der erste eingerichtete User gehört aber
automatisch der Gruppe Root an. Er kann somit auch Systemeinstellungen
àndern. Jedoch ist dieser Wechsel in den Root Modus per Abfrage des
Passwortes vom User (nur Mitglieder der Gruppe Root) möglich.

Im Root Modus làsst sich dann auch für Root ein persönliches Password
(siehe "man passwd") anlegen. danach braucht man in der Gruppe Root
keinen zusàtzlichen (eingeschrànken) User fürs Systemmadmin mehr.

Andere Distros fragen bei der Installation bereits ein Root PW ab und
fügen den ersten User nicht der Gruppe Root hinzu. So kann dann nur Root
an den Systemeinstellungen rummachen

In der (K)Ubuntu/Mint Konsole (oder Terminal):

sudo <Befehl> nur dieser Befehl wird als Root ausgeführt
(<User>@<Computername> in neuer Eingabezeile àndert sich nicht)

sudo su die Konsole wird auf Root umgeschaltet
(Die neue Eingabezeile wechselt auf root@<Computername>)
(dadurch Root Aktionen ohne sudo vor Befehl möglich)

MfG
Dieter

Ähnliche fragen