Mint "wird" hier zu Ubuntu

31/07/2014 - 22:50 von Andreas Kohlbach | Report spam
Ich hatte bei einem Bekannten Mint 17 installiert. Nur um bei einem
neulichen Update zu sehen, dass die /etc/issue und andere auch geàndert
wurden. Das "Mint" und die Versionsnummer darin wurden durch "Ubuntu" und
eine Versionsnummer ersetzt.

Auch wenn dessen /etc/apt/sources.list per default eine (oder mehrere;
ich habe es gerade nicht da) Zeile von Ubuntu Repositories drin ist,
wundert mich das doch. Ich kann zumindest keinen Newsartikel finden, dass
Mint zu Gunsten von Ubuntu nicht mehr weiter geführt werden soll. Habe ich
etwas übersehen?
Andreas

I wish my grass was emo. Then it would cut itself.
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Mayer
31/07/2014 - 23:30 | Warnen spam
Am 31.07.2014 um 22:50 schrieb Andreas Kohlbach:
Ich hatte bei einem Bekannten Mint 17 installiert. Nur um bei einem
neulichen Update zu sehen, dass die /etc/issue und andere auch geàndert
wurden. Das "Mint" und die Versionsnummer darin wurden durch "Ubuntu" und
eine Versionsnummer ersetzt.

Auch wenn dessen /etc/apt/sources.list per default eine (oder mehrere;
ich habe es gerade nicht da) Zeile von Ubuntu Repositories drin ist,
wundert mich das doch. Ich kann zumindest keinen Newsartikel finden, dass
Mint zu Gunsten von Ubuntu nicht mehr weiter geführt werden soll. Habe ich
etwas übersehen?



Hallo,

von mint gibt es diverse Versionen. Eine davon baut auf der LTS-Version
von Ubuntu auf. Es gibt auch eine Version die auf Debian aufbaut.
http://www.linuxmint.com/download.php
http://de.wikipedia.org/wiki/Linux_Mint


Bernd Mayer

Ähnliche fragen