Mit Textmüll und Neurospam totgebombt

06/06/2012 - 14:34 von R.H. | Report spam
mind. diese drei obigen Foren sind mittlerweile totgeschrieben mit
Mülltexten div. Art.

Seit Mai 2012 ist die Textzahl von sachthemenorientierten Schreibern auf
ein absolutes Minimum gesunken, im Gegensatz zu den Verursachern von
Mülltexten, die mittlerweile zu weit mehr als 80% diese Foren
dominieren; d.s.psychologie ist schon lange tot, hauptsàchlich durch C..

Damit sterben auf Dauer u.a. diese Plattformen, solange solcher dummer
und kranker Textterror weitergeführt wird.

Verursacher sind hauptsàchlich folgende Personen, die auch weitere
Plattformen vermüllen mit sachfremdem, kranken, Aufmerksamkeit
heischenden und primitiven Texten:


****** Claudia, genannt Apokalypse, Andromeda, Staubmöse usw.


****** sigbangschmidt@gmail.com, mit div. Namen


****** 111@gd-udsi.de, ebenso mit vielen weiteren Namen


****** Rüdiger Thomas, dessen Textzahl in d.s.physik allerdings
gesunken ist aus unterschiedlichen Gründen, der aber in anderen Foren
immer noch maßlose Textzahlen und Beschimpfungen generiert.


Ist es auf Dauer nicht möglich, solche Leute auszuschließen oder zu
mindern durch Kontrolle der einzubringenden Beitràge und Textmengen,
sind diese Foren als Fachplattformen auf Dauer gestorben.

Eine Lösung kann nur eine Moderation sein, die auf Dauer etabliert wird
und Neurospàmmer wirkungsvoll ausschließt.

Eine Selbstkontrolle und Selbstbegrenzung ist diesen Hauptspàmmern
offenbar nicht möglich aus psychologischen und psychosozialen Gründen,
ebenso ist bisher jede Aufforderung nach Màßigung oder Einschrànkung
wirkungslos geblieben.

Initiativen zur Kontrolle zumindest der sci-Newsgroups sollten somit
unterstützt werden, andernfalls gehen diese Kommunikationsebenen auf
Dauer verloren.

Gruß Ron.H.
 

Lesen sie die antworten

#1 War Child
06/06/2012 - 15:16 | Warnen spam
On 6 Jun., 14:34, "R.H." wrote:
mind. diese drei obigen Foren sind mittlerweile totgeschrieben mit
Mülltexten div. Art.

Seit Mai 2012 ist die Textzahl von sachthemenorientierten Schreibern auf
ein absolutes Minimum gesunken, im Gegensatz zu den Verursachern von
Mülltexten, die mittlerweile zu weit mehr als 80% diese Foren
dominieren; d.s.psychologie ist schon lange tot, hauptsàchlich durch C..

Damit sterben auf Dauer u.a. diese Plattformen, solange solcher dummer
und kranker Textterror weitergeführt wird.

Verursacher sind hauptsàchlich folgende Personen, die auch weitere
Plattformen vermüllen mit sachfremdem, kranken, Aufmerksamkeit
heischenden und primitiven Texten:

******  Claudia, genannt Apokalypse, Andromeda, Staubmöse usw.

******  , mit div. Namen

******  , ebenso mit vielen weiteren Namen

******  Rüdiger Thomas, dessen Textzahl in d.s.physik allerdings
gesunken ist aus unterschiedlichen Gründen, der aber in anderen Foren
immer noch maßlose Textzahlen und Beschimpfungen generiert.

Ist es auf Dauer nicht möglich, solche Leute auszuschließen oder zu
mindern durch Kontrolle der einzubringenden Beitràge und Textmengen,
sind diese Foren als Fachplattformen auf Dauer gestorben.

Eine Lösung kann nur eine Moderation sein, die auf Dauer etabliert wird
und Neurospàmmer wirkungsvoll ausschließt.

Eine Selbstkontrolle und Selbstbegrenzung ist diesen Hauptspàmmern
offenbar nicht möglich aus psychologischen und psychosozialen Gründen,
ebenso ist bisher jede Aufforderung nach Màßigung oder Einschrànkung
wirkungslos geblieben.

Initiativen zur Kontrolle zumindest der sci-Newsgroups sollten somit
unterstützt werden, andernfalls gehen diese Kommunikationsebenen auf
Dauer verloren.

Gruß   Ron.H.



Den größten Dreck bringst du hier, du Wixer.

Verschwinde !

Ähnliche fragen