Mit „Velkommen!“ und „Fáilte!“ begrüßt Phoenix das neueste Mitglied der Phoenix-Familie in Nordeuropa

08/01/2014 - 03:06 von Business Wire

Mit „Velkommen!“ und „Fáilte!“ begrüßt Phoenix das neueste Mitglied der Phoenix-Familie in NordeuropaDie Danske Bank entscheidet sich für die Selbstbedienungslösungen von Phoenix, um das Leistungspotenzial von Bankautomaten im „Land der Wikinger“ und auf der „Grünen Insel“ zu steigern..

Phoenix gab vor Kurzem mit der Eröffnung seiner neuen Niederlassung im schottischen Dunfermline, Großbritannien, sein Engagement für eine europäische Wachstumsstrategie bekannt. Kurz nach dieser Ankündigung teilt Phoenix nun mit, dass die in Großbritannien und Dänemark tätige Danske Bank (www.danskebank.dk) sich für Phoenix als strategischen Software-Partner im Selbstbedienungsbereich entschieden hat.

„Die Danske Bank ist ein bekanntes und renommiertes internationales Unternehmen, das in verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt tätig ist. Wir freuen uns, dass sich die Bank entschieden hat, unsere Software für sämtliche Geldautomaten in Dänemark und Großbritannien einzusetzen“, so Marco Di Cola, Vice President, Business Development bei Phoenix Interactive.

Die Lösung erfüllt nicht nur die gegenwärtigen Anforderungen der Danske Bank, sondern ist auch flexibel genug, neue Technologien einfach und schnell in die Umgebung zu integrieren. „Mit ihrer offenen und erweiterbaren Architektur ist die Phoenix-Lösung genau das, was die Danske Bank für eine Omni-Channel-Lösung benötigt. Wir sind nun in der Lage, unseren herstellerunabhängigen Gerätebestand auf einfache Weise zu unterstützen und Veränderungen und neue Funktionalitäten innerhalb von Tagen und nicht Wochen oder Monaten bereitzustellen“, so Flemming Krath Engedal, First Vice President, Card System. „Wir setzen in unseren Märkten durch einen stärkeren Kundenfokus, einfachere Prozesse und Kundenlösungen sowie Banking, das jederzeit und von überall zugänglich ist, neue Maßstäbe im Bereich der Finanzdienstleistungen. Die Lösungssuite von Phoenix und die globale Führungsposition des Unternehmens werden uns dabei helfen, unsere Kosten für Implementierung und Bereitstellung zu senken und dabei gleichzeitig eine optimale Kundenzufriedenheit zu schaffen.“

„Wir freuen uns, gemeinsam mit Phoenix die Einsatzweise dieses äußerst wichtigen Berührungspunktes mit unseren Kunden umzustellen“, so Flemming Krath Engedal, First Vice President, Card System. „Phoenix ist nach wie vor ein führender Anbieter von SB-Technologie und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit solch einem starken und engagierten Partner, der uns helfen wird, auch in Zukunft in diesem Bereich zu wachsen.“

Kyle MacDonald, Chief Executive Officer von Phoenix Interactive fügte hinzu: „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit der Danske Bank, bei der wir hochmoderne Lösungen bereitstellen, welche die Geschäftsinteraktionen der Bank mit ihren Kunden in Dänemark und Großbritannien umgestalten werden.“

Über die Danske Bank:
Die in Kopenhagen ansässige Danske Bank ist die größte Bank Dänemarks und ein führender Anbieter auf Nordeuropas Finanzmärkten. Die Gruppe konzentriert sich auf das Retail Banking und offeriert eine breite Auswahl an Finanzdienstleistungen wie Versicherungen, Hypothekenfinanzierung, Vermögensverwaltung, Vermittlungsgeschäfte, Immobilien- und Leasing-Services. Die Gruppe hat mehr als 5 Millionen Privatkunden und besitzt einen bedeutenden Anteil an den Firmen- und institutionellen Märkten. Alle Geschäftsaktivitäten der Bank erfolgen im Rahmen des Markennamens Danske Bank. Die Danske Bank ist in drei Geschäftsbereiche aufgeteilt: Personal Banking, Business Banking und Unternehmen & Institutionen. Diese umfassen alle geographischen Märkte der Gruppe. Für weitere Informationen über die Danske Bank besuchen Sie bitte www.danskebank.com.

Über Phoenix Interactive:
Phoenix Interactive mit Sitz in London, Ontario, Kanada, ist der weltweit erste und führende Anbieter einer Windows-basierten, herstellerunabhängigen Betriebssoftware für Geldautomaten. Seit über 25 Jahren hilft Phoenix Finanzinstituten rund um den Globus dabei, ihre Wettbewerbspositionierung im Bereich Selbstbedienungs-(SB)-Banking zu stärken. Phoenix Interactive bahnte den Weg für einige Innovationen, die einen dramatischen Effekt auf die Branche hatten, darunter webfähige Geldautomaten, Einzahlungsautomatisierung, Kundenpräferenzen und gezieltes Marketing. Und das Unternehmen setzt weiterhin den Standard für Beste Practices im Selbstbedienungssektor. Weitere Informationen über Phoenix Interactive erhalten Sie unter www.phoenix-interactive.com oder per E-Mail an marketing@phoenix-interactive.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Phoenix Interactive Design, Inc.
Marlene Goncalves, 519-679-2913
Manager, Human Resources
mgoncalves@phoenix-interactive.com


Source(s) : Phoenix Interactive Design, Inc.

Schreiben Sie einen Kommentar