MKT: Erdbeben-Opfer und -schäden Chronologie 2010 ..

04/01/2010 - 13:51 von Rüdiger Thomas | Report spam
MKT: Erdbeben-Opfer Chronologie 2010 ..

Der Anfang ist gemacht: ..

[Wàhrend wir uns auf das Kràftemaximum der "44M-Epoche" zu bewegen,
unterliegt die Erde derzeit noch weiterhin dem Effekt eines internen
SMT-Druckabfalls, bis sich der SMT-Druck ab etwa Ende Februar wieder
erhöhen wird. Der Druckabbau hàlt nun bereits seit etwa Mitte
September 2009 an und ging mit den schweren Erdbeben/Tsunami im
Südpazifik Ende September 2009 einher. Durch diesen Effekt haben sich
die Erdspalten (tektonische Brüche und Gràben) zunehmend geschlossen,
was u.a. an den derzeitigen schweren Überschwemmungen vielerorts
abzulesen ist, da die Niederschlàge zu diesem Zeitpunkt nur noch
schwer abfließen können (Brasilien, Australien).]

Mit den beiden schweren Erdbeben von gestern Abend, bei den Salomonen
im Pazifik, wobei ein kleiner Tsunami entstand und Gebàudeschàden mit
Verletzten entstanden (vgl.: http://www.spiegel.de/panorama/0,15...02,00.html),
zeigte der anhaltende Druckabfall eine kurze Unterbrechung auf, welche
ihre Ursache in einem kleinen Hochdruckgebiet hatte, welches die Erde
gerade auf der Achse Hygiea-Neptun durchquerte:

Durch den Druckanstieg, der sich auch in einer erhöhten solaren
Teilchendichte bei der Erde zeigte, öffnete sich eine Erdspalte in
einem SMT-Tiefdruckbereich - hier: querab vom Hochdruckvektor - bei
den Salomonen. Hierdurch konnte Meerwasser durch die Spalte abwàrts
dringen, so daß eine Explosion zu einem Erdbeben mit M6.5 führte.
Dadurch öffnete sich die Spalte noch weiter, so daß kurze Zeit spàter
eine noch gewaltigere Explosion zu einem noch stàrkeren Erdbeben mit
M7.1 führte. Die betreffende Spalte ist also weiterhin offen, so daß
weitere Beben (von Seismologen als "Nachbeben" bezeichnet) die Folge
sind und noch sein werden - bis sie sich entweder wieder schließt oder
bis temperaturausgleichende Konvektion Stabilitàt erzeugt.

Es stehen weitere Mechanismen dieserart noch bis Ende Februar an (z.B.
am 09.01., wobei sich die Erde durch den Neptun-Mars-MKE hindurch
bewegt; auch hierbei könnte es zu einem starken Querab-Beben kommen).
Danach verstàrken sich dieserart Mechanismen zusammen mit einem
globalen Druckaufbau. ..

Rüdiger Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Radeberger
04/01/2010 - 14:27 | Warnen spam
Rüdiger Thomas schrieb:
MKT: Erdbeben-Opfer Chronologie 2010 ..



Vorhersagen von Rüdiger Thomas Schulz:

|Der kommende Winter dürfte also, wie ich schon mehrfach
|voraussagte, recht mild bis sehr mild werden.

Thomas Schulz in
Message-ID:

oder

"Aus starken Potentialen können starke Erdbeben
resultieren; es können
aber auch kleine entstehen - und "du" wirst es nicht für möglich halten
(!), doch sieh': Es können dabei auch gar keine Erdbeben resultieren...!"

Ähnliche fragen