MKT: Höhere Erdbebendichte mit Magnituden ab M6.0 bestätigt schon jetzt das anstehende Maximumpotential.

24/05/2010 - 21:04 von Rüdiger Thomas | Report spam
Wie die stàrkeren Erdbeben in Lateinamerika -
2010-05-19 04:15:43.5 5.05 S 77.59 W 131 Mw 6.0 NORTHERN PERU
2010-05-23 22:46:54.0 13.93 S 74.43 W 117 Mw 6.1 CENTRAL PERU
2010-05-24 16:18:29.0 8.11 S 71.63 W 579 Mw 6.5 ACRE, BRAZIL
(Quelle: EMSC) -
aufzeigen, erhöhte sich die Erdbebendichte mit höheren Magnituden seit
dem 19.05. auffàllig in Richtung des Maximumscheitelpunkts am
24./25.05.2010. Zusàtzlich zu dem erschienenen großen Sonnenfleck, der
ebenfalls ein Indikator für das Maximum darstellt, bestàtigt sich
bereits auch damit, daß das kosmische Hochpotential in der Tat
ansteht, bzw. weiter aufkommt, wie ich es vorhergesehen habe.

Etwa bei Überquerung des Scheitels (kommende 24-48 Stunden) erwarte
ich ein weiteres, sehr auffàllig starkes Erdbeben; wahrscheinlich mit
einer Magnitude höher als M6.5. (der Impuls dürfte über den Venus-
oder über den Jupiter-Vektor erscheinen; ggf. durchschlagend [-+180
Grad] oder querab [-+90 Grad]). Insbesondere weil sich die Erdkruste
sehr kurzfristig recht schnell absenken wird, sind innerhalb der
nàchsten 3-4 Wochen starke Vertikalbewegungen bei Erdbeben zu
erwarten, wodurch schlimme Katastrophen entstehen können - u.a.
hierdurch auch Tsunamis.

Rüdiger Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Looney Spotter
24/05/2010 - 21:29 | Warnen spam
Rüdiger Thomas schrieb:

wie ich es vorhergesehen habe.



Nur in deinem Wahn.

Ähnliche fragen