MKT: Katastrophentag 13.09.2009 - Erweiterung der Potentialvorhersage

25/08/2009 - 20:46 von Rüdiger Thomas | Report spam
MKT: Katastrophentag 13.09.2009 - Erweiterung der Potentialvorhersage

Nach weiteren Analysen der am 13.09.2009 anstehenden
Kràfteverteilungen (vgl. Beitrag: „13. September 2009 -
Katastrophentag: Erstes Kràftemaximum der „44M-Epoche"." vom 8 Aug.,
02:56) komme ich zu dem Ergebnis, daß die Potentialverteilung des
Intervalls (13.09.2009 17:17 UTC -48/+48 h) an der Erde sehr große
Ähnlichkeiten mit Konstellationen hat, bei welchen historisch
relevante Vulkanausbrüche stattfanden.

Wàhrend mein angegebener Scheitelpunkt auf den Zeitpunkt für das
„Zünden" eines starken i-Sterns abzielt, entdeckte ich nun, daß
gleichzeitig noch zwei weitere i-Sterne (ein ni- und ein oni-Stern)
wirken werden, welche nach meinen Thesen die Eigenschaft haben
sollten, zum einen den Druck im Erdmantel und unter diesem zu erhöhen
und zudem das Magma zu erwàrmen. Ich sehe daher die
Wahrscheinlichkeit, daß ein größerer Vulkanausbruch im Umfeld des
Intervalls oder direkt im Intervall ansteht, als àußerst hoch an.

Möglicherweise lassen sich derzeit und/oder in Kürze bereits bestimmte
stàrkere Erdbeben in diese Richtung interpretieren, zumal, wenn Beben
bei einem Vulkan erscheinen.

Ich habe mittlerweile nicht auch nur die geringsten Zweifel, daß im
genannten Zeitraum und/oder auch im zeitnahen Umfeld ein stàrkeres
Ereignis bevorsteht!

Rüdiger Thomas

Hinweis: Neben gewissen Trollen, die stàndig versuchen, mich und meine
Thesen in meinen Threads zu diffamieren, wird dazu nun zunehmend
versucht, unter meinem Autorennamen zu posten, wobei wiederholt so
getan wird, als handele es sich um meine Beitràge. Ich benutze stets
dieselbe Provider-IP, die im Header einer Nachricht steht, woran man
die Postings unterscheiden kann.
 

Lesen sie die antworten

#1 Rüdiger Thomas
25/08/2009 - 21:19 | Warnen spam
Rüdiger Thomas schrieb:
MKT: Katastrophentag 13.09.2009 - Erweiterung der Potentialvorhersage


Dieser Dummschwatz stammt nicht von mir.

Nach weiteren Analysen der am 13.09.2009 anstehenden
Kràfteverteilungen (vgl. Beitrag: „13. September 2009 -
Katastrophentag: Erstes Kràftemaximum der „44M-Epoche"." vom 8 Aug.,
02:56) komme ich zu dem Ergebnis, daß die Potentialverteilung des
Intervalls (13.09.2009 17:17 UTC -48/+48 h) an der Erde sehr große


Dilettant, der Zeitpunkt ist falsch. 14.09.2009

Ähnlichkeiten mit Konstellationen hat, bei welchen historisch
relevante Vulkanausbrüche stattfanden.


Unsinn!

Wàhrend mein angegebener Scheitelpunkt auf den Zeitpunkt für das
„Zünden" eines starken i-Sterns abzielt, entdeckte ich nun, daß
gleichzeitig noch zwei weitere i-Sterne (ein ni- und ein oni-Stern)


Spinnerei, es gibt keine ni-/oni-Sterne

wirken werden, welche nach meinen Thesen die Eigenschaft haben
sollten, zum einen den Druck im Erdmantel und unter diesem zu erhöhen


höchstens der Druck in deinem menschenverachtendem Hirn erhöht sich.

und zudem das Magma zu erwàrmen.


Unfug!

Ich sehe daher die


Oh, ein Hellseher!

Wahrscheinlichkeit, daß ein größerer Vulkanausbruch im Umfeld des
Intervalls oder direkt im Intervall ansteht, als àußerst hoch an.


Schwachsinn!

Möglicherweise lassen sich derzeit und/oder in Kürze bereits bestimmte
stàrkere Erdbeben in diese Richtung interpretieren, zumal, wenn Beben
bei einem Vulkan erscheinen.


Zum Kotzen der Unfug!

Ich habe mittlerweile nicht auch nur die geringsten Zweifel, daß im
genannten Zeitraum und/oder auch im zeitnahen Umfeld ein stàrkeres
Ereignis bevorsteht.


Dummschwàtzer, Troll!

Rüdiger Thomas

Ähnliche fragen