MKT: Nachtrag 2: Derzeitige Situation und weitere Prognosen (Vulkanismus)

21/04/2010 - 17:56 von Rüdiger Thomas | Report spam
Hinsichtlich der vulkanischen Aktivitàten in Island sei anzumerken,
daß Island einen auffàllig milden Winter 2009/2010 hatte, so daß es in
dieser Region mit Sicherheit zu einem Wàrmestau bis in tiefere
Schichten der Erdkruste hinein (Magmakammern) gekommen sein muß. Das
heißt, daß hier die normalerweise alljàhrliche Ableitung der Wàrme
nach dem Sommer 2009 stark gestört war und gleichzeitig aber die
Erwàrmung der Magmakammern infolge der kosmischen Potentiale weiterhin
erfolgte.

Wie schon erwàhnt, dürfte die derzeitige Druckentspannung der
Magmakammern infolge der Druckerhöhung im Erdinneren, wodurch sich die
Erdkruste anhebt, dazu führen, daß im Moment keine größeren Eruptionen
stattfinden. Ich erwarte jedoch ab dem 28.04.2010, weil von da an also
der erdinterne Druck zunàchst wieder nachàßt, verstàrkte vulkanische
Aktivitàten auf der Erde. Dann erst wird sich zeigen, ob - und welche
Region der Erde auf diesen Mechanismus stark reagieren kann.

Der Wàrmestau in Island spricht daher natürlich für einen zu
erwartenden dortigen Vulkanausbruch, was dann - entgegen meiner
zuvorigen Aussage - eben doch zwangslàufig geschàhe, was sich jedoch
erst noch zeigen muß. Aber auch andere Regionen (wie z.B. die Karibik
oder der Mittelmeerraum) könnten diesem Mechanismus - ebenfalls -
unterliegen.

Wenn also die Erdkruste mit verstàrktem Vulkanismus auf die jetzt neu
aufkommende Druckauf- und abbauperiode reagieren wird (wovon ich
ausgehe), dürften die heftigsten Ereignisse zwischen dem 28. April und
dem 25. Mai stattfinden.

Rüdiger Thomas

Tipp: Die so genannten Trolle*, die hier stàndig auftreten, ohne
sachliche Gegenargument anführen zu können, sollte man nicht beachten
(ich selbst tue das bisweilen nur aus "Spaß an (der) Freud ;)".

* "Ein Troll ist in einem Internet-Medium ein Autor, dessen Beitrag
nicht zu dem Thema beitràgt, sondern der vor allem das Ziel hat,
weitere Reaktionen hervorzurufen, ohne am eigentlichen Thema
interessiert zu sein. ... Ziel eines Trolls ist es, Diskussionen
auszulösen, nur um zu diskutieren, Menschen mit anderer Meinung zu
diskreditieren oder eine Diskussion zu sabotieren, indem er eine
unangenehme Atmosphàre schafft. Dabei muss der Troll nicht wirklich am
Thema interessiert sein, sondern möchte Reaktionen provozieren,
beispielsweise wütende Antworten ..." (Quelle: http://de.wikipedia.org).
 

Lesen sie die antworten

#1 Rüdiger Thomas
21/04/2010 - 18:53 | Warnen spam
Nachtrag:

Die Vulkanausbrüche in Island folgten somit einer von mir
prognostizierten Kette von Mechanismen:

1. Außergewöhnlich starke Potentiale erhitzen den Planeten zwischen
21.12.2009 und 21.03.2010.
2. Hieraus resultierte der auffàllig milde Winter in Island mit
irregulàrer Erwàrmung der Magmakammern.

Meine Vorhersage, daß zwischen Ende Februar und etwa Ende Oktober mit
außergewöhnlichen vulkanischen Aktivitàten zu rechenen sein muß, hat
sich bereits bewahrheitet; zusàtzlich zu meinen Vorhersagen über
starke Erdbeben (Haiti, Chile, China).

Meine Erkenntnis über diese Zusammenhànge ist also bezüglich Island -
Wàrme(stau) erzeugt Vulkanismus an bestimmten kosmischen
Scheitelpunkten - definitiv richtig gewesen und meine Vorhersagen sind
damit wieder einmal gelungen.

Ich würde sagen:

So geht das, "meine" Damen und Herren "Geophysiker/Innen"! So geht
das!

V O I L A ! .. ;)

Rüdiger Thomas

Ähnliche fragen