MKT: Potential für starkes Erdbeben in Südkalifornien korrekt vorhergesagt!

16/06/2010 - 05:27 von Rüdiger Thomas | Report spam
Mit
2010-06-15 04:26:59.4 32.60 N 115.94 W 10 f Mw 5.8 BAJA CALIFORNIA,
MEXICO (Quelle: EMSC)
erschien gestern ein recht starkes Erdbeben in Südkalifornien (USA).

Das Beben folgt zum einen meiner Potentialvorhersage für den 15. Juni
2010 (Message-ID: news:c675d4e3-5ece-4149-b530-
a2db39c90988@z8g2000yqz.googlegroups.com).

Aber auch direkt, daß an der Westküste der USA seit Frühlingsbeginn
eine überdurchschnittlich hohe Wahrscheinlichkeit für schwere Erdbeben
besteht, hatte ich bereits im April korrekt vorhergesagt:

Vorhersage vom 04. April 2010:
"Den Erdkrustenbewegungen seit Anfang des Jahres zufolge, halte ich
eine stàrkere Bewegung an der Westküste der USA für unmittelbar
bevorstehend, womit ich die kommenden Hoch- und Tiefdruckwechsel
zwischen jetzt und Oktober 2010 meine."
Message-ID: <news:86c72376-58c0-43af-9221-
f7206412fd51@r18g2000yqd.googlegroups.com>

Angesichts der Tatsache, daß wir es in der zweiten Jahreshàlfte noch
mit vielen sehr starken Potentialen im Rahmen des Maximums der "44M-
Epoche" zu tun bekommen werden, halte ich die Gefahr weiterer
stàrkerer Erdbeben u.a. für den ostpazifischen Raum - insbesondere für
die Westküste Nordamerikas bzw. der USA, weil diese im Ggs. zu anderen
Küsten des Pazifik bislang noch relativ unauffàllig blieb - für
außerordentlich wahrscheinlich.

Rüdiger Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Looney Spotter
16/06/2010 - 05:53 | Warnen spam
Rüdiger Thomas schrieb:
Mit
2010-06-15 04:26:59.4 32.60 N 115.94 W 10 f Mw 5.8 BAJA CALIFORNIA,
MEXICO (Quelle: EMSC)
erschien gestern ein recht starkes Erdbeben in Südkalifornien (USA).



Wenn man stets besoffen ist, dann hat man auch von Geographie keine Ahnung.


Das Beben folgt zum einen meiner Potentialvorhersage für den 15. Juni
2010 (Message-ID: news:c675d4e3-5ece-4149-b530-
).



Ja, deine übliche Kartenlegerei, in Kombination mit deinen
Hütchenspielen. Also keine Vorhersage sondern eine Hinterherspinnerei.


Aber auch direkt, daß an der Westküste der USA seit Frühlingsbeginn
eine überdurchschnittlich hohe Wahrscheinlichkeit für schwere Erdbeben
besteht, hatte ich bereits im April korrekt vorhergesagt:



Andere können das für Subduktionszonen jederzeit vorhersagen, du Spinner
nur für April.


Vorhersage vom 04. April 2010:
"Den Erdkrustenbewegungen seit Anfang des Jahres zufolge, halte ich
eine stàrkere Bewegung an der Westküste der USA für unmittelbar
bevorstehend, womit ich die kommenden Hoch- und Tiefdruckwechsel
zwischen jetzt und Oktober 2010 meine."
Message-ID: <news:86c72376-58c0-43af-9221-




Ein guter Beweis für deinen Schwachsinn.


Angesichts der Tatsache, daß wir es in der zweiten Jahreshàlfte noch
mit vielen sehr starken Potentialen im Rahmen des Maximums der "44M-
Epoche" zu tun bekommen werden, halte ich die Gefahr weiterer
stàrkerer Erdbeben u.a. für den ostpazifischen Raum - insbesondere für
die Westküste Nordamerikas bzw. der USA, weil diese im Ggs. zu anderen
Küsten des Pazifik bislang noch relativ unauffàllig blieb - für
außerordentlich wahrscheinlich.



Angesichts der Tatsache, dass du völlig bekloppt bist, erwarte ich
weitere Schwachsinnspostings von dir jederzeit.


Rüdiger Thomas



Eben der Oberirre des Universums.

Ähnliche fragen