mmv - Verständnisfrage

16/02/2011 - 15:24 von Fr | Report spam
[Ubuntu-10.4 Lucid Lynx (LTS)]

Hallo zusammen,

ich mache viel mit rename und sed, aber seit einiger Zeit
verwende ich öfters mmv. Für so Sachen wie

mmv "*.JPG" "#1.jpg"

kenne ich nichts Schnelleres. Wie auch immer, heute habe
ich ein Problem, das ich mir nicht erklàren kann: Es gibt
Verzeichnisse mit folgender Namenskonvention:

a b c d i nnnn

mit:

a, b, c, d = je mindestens ein Textzeichen
i = einstellige Ganzzahl
nnnn = vierstellige Ganzzahl
Leerzeichen sind Namensbestandteil

also z.B.: "aa bb ccc ddd 9 1234"

Meiner bisherigen Erfahrung folgend, versuchte ich folgende
Umbenennung, um Leerzeichen durch Punkte (".") zu ersetzen
und vor den Zahlen einen Bindestrich ("-") einzufügen:

# Minimalbeispiel
mkdir "a b c d 1 1999"
mmv "a b c d ? *" "a.b.c.d-l#1-#2"
a b c d ? * -> a.b.c.d-l#1-#2 : no match.
Nothing done.

Wo liegt der Fehler?

Danke und viele Grüße aus den Alpen,
Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Fr
16/02/2011 - 16:02 | Warnen spam
Am 16.02.2011 15:24, schrieb :
Meiner bisherigen Erfahrung folgend, versuchte ich folgende
Umbenennung, um Leerzeichen durch Punkte (".") zu ersetzen
und vor den Zahlen einen Bindestrich ("-") einzufügen:

# Minimalbeispiel
mkdir "a b c d 1 1999"
mmv "a b c d ? *" "a.b.c.d-l#1-#2"
a b c d ? * -> a.b.c.d-l#1-#2 : no match.
Nothing done.

Wo liegt der Fehler?



Ah ja ... wer lesen und schreiben kann, hat Vorteile im Leben!

Manchmal ist es nötig, die *ganze* man page zu lesen. Bei mmv
steht im Kleingedruckten beim Parameter "-r":

-r : rename source file or directory to target name.
[...] This option is the only way of renaming
directories under mmv.

Das war's!

mmv -r "a b c d ? *" "a.b.c.d-l#1-#2"

arbeitet wie gewünscht.

Gruß,
Frank

Ähnliche fragen