Mobile Connect der GSMA steht weltweit zwei Milliarden Verbrauchern zur Verfügung

22/02/2016 - 20:30 von Business Wire

Mobile Connect der GSMA steht weltweit zwei Milliarden Verbrauchern zur VerfügungMobile Connect bei 34 Betreibern in 21 Ländern rund um den Globus eingeführt.

Die GSMA meldete heute, dass die mobilfunkbasierte Authentifizierungslösung GSMA Mobile Connect inzwischen zwei Milliarden Verbrauchern weltweit zur Verfügung steht. Seitdem die Lösung auf dem Mobile World Congress 2014 vorgestellt wurde, haben 34 Netzbetreiber (Mobile Network Operators, MNO) den Dienst in 21 Ländern eingeführt und planen 2016 und darüber hinaus weitere Einführungen und Tests. Zu Betreibern, die Dienste auf Basis von Mobile Connect anbieten, zählen América Móvil, Axiata Group (Bangladesch, Indonesien, Sri Lanka), China Mobile, China Mobile Pakistan (Zong), China Telecom, China Unicom, DNA, Elisa, Globe Telecom, Indosat Ooredoo, Mobilink, Mobitel, Orange (Ägypten, Frankreich, Marokko, Spanien), Sunrise, Swisscom (Schweiz), Telefónica Group (Argentinien, Mexiko, Peru, Spanien), Telenor Group (Bangladesch, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Thailand), TeliaSonera (Finnland), Telkomsel, Telstra, TIM und Turkcell (Türkei).

„Die Branche hat sich in den letzten zwei Jahren zusammengeschlossen, um das Leben der Verbraucher mit einer einheitlichen, vertrauenswürdigen, mobilfunkbasierten Authentifizierungslösung zu vereinfachen, welche die Privatsphäre im Internet respektiert und die Anfälligkeit von Online-Passwörtern mildert“, sagte Mats Granryd, Director General, GSMA. „Im Zuge der weltweiten Einführung von Mobile Connect erfüllen Mobilfunkbetreiber eine wichtige Funktion im Bereich der digitalen Identität und verschaffen Anwendern die Kontrolle über die eigenen Daten. Zudem ermöglichen sie Verbrauchern, Unternehmen und staatlichen Stellen gleichermaßen die Interaktion und den Zugang zu Onlinediensten in einem angenehmen, privaten und vertrauenswürdigen Umfeld.“

Die Lösung Mobile Connect der GSMA ermöglicht Kunden die Schaffung und Verwaltung einer digitalen universellen Identität mit einer Single-Log-in-Lösung. Der Dienst sorgt für eine sichere Authentifizierung der Benutzer und ermöglicht es ihnen, ihre Identität und ihre Zugangsdaten digital zu bestätigen, und bietet einen sicheren Online-Zugriff auf mobile und digitale Dienste wie elektronischen Handel, Bankgeschäfte, Gesundheit und digitale Unterhaltung sowie elektronische Behördendienste per Mobiltelefon. Er nutzt die eindeutige Mobilfunknummer des Benutzers, kombiniert mit einer einmaligen PIN, für eine sichere Anwendung, um überall dort, wo sie das Logo von Mobile Connect sehen, den Online-Zugang zu verifizieren und zu gewähren. Alle Betreiber und Anbieter von Online-Diensten, die Mobile Connect einsetzen, haben die Grundsätze des Datenschutzes von GSMA Mobile Connect unterzeichnet, einen der Grundpfeiler von Mobile Connect.

Weitere Einsatzbereiche und Entwicklung von Mobile Connect

Die GSMA arbeitet eng mit globalen Betreibern zusammen, um die Verbreitung von Mobile Connect weiter auszubauen; Betreiber, die sich verpflichtet haben, diesen Dienst in diesem Jahr anzubieten, sind Aircel, AIS Thailand, Bharti Airtel (Indien), Etisalat (Pakistan, Vereinigte Arabische Emirate), Idea Cellular Ltd, MTN, Ooredoo (Algerien, Myanmar), Orange (Jordanien, Polen), SMART Axiata – Cambodia, Smart Communications, Inc., Tata Teleservices, Telefónica Group (Brasilien, Kolumbien, Ecuador, Uruguay), Telenor (Indien), T-Mobile Poland und Vodafone (Indien, Spanien). Mobile Connect wurde zudem in zwei EU-Mitgliedstaaten, Finnland und Spanien, erprobt, um einen Konzeptnachweis für eine grenzüberschreitende Authentifizierung von elektronischen Behördendiensten und Online-Interaktionen zwischen Unternehmen, Bürgern und öffentlichen Behörden zu erbringen.

Lag der Schwerpunkt anfänglich auf einer sicheren und bequemen Anmeldung bei digitalen Diensten, erfolgt nun eine Ausweitung von Mobile Connect auf die Ermöglichung einer sicheren Autorisierung digitaler Transaktionen und die Bereitstellung von Hintergrund und Merkmalen über den Benutzer und die Transaktion, um Komfort, Vertrauenswürdigkeit und Sicherheit für die Benutzer und Anbieter von Online-Diensten zu erhöhen, während die Privatsphäre des Benutzers gewahrt bleibt. Dies wird zurzeit in Großbritannien von O2 und Vodafone erprobt.

Ausweitung von Mobile-Connect-Diensten

Mobile Connect wird inzwischen von einer Vielzahl digitaler Dienstleister in den Startmärkten kommerziell eingesetzt, darunter BDTickets, Bloodlink, Cipika Play, CriticaLink, Dhaka Pixel Ltd., GoGhoom, Homeshopping.pk, LangitMusik, migme, Mudah, Rozee.pk, TakeMeTour.com (Thailand), Wavoo, WOW und Wunn Zin Bookstore. Diese Unternehmen bieten eine große Bandbreite von vertikalen Dienstleistungen wie Handel, Finanz- und Bankwesen, Zugang zu Behördendiensten, Gesundheitsdienste sowie Medien und Unterhaltung.

Technologieanbieter wie Apigee, Ericsson, Gemalto, Giesecke & Devrient, GMO GlobalSign Oy, MePIN/Meontrust, Morpho (Safran), Movenda, Nok Nok Labs Inc., Orange Business Services, Ping Identity und WSO2.Telco liefern die erforderliche Technologie zur Unterstützung von Mobile Connect und einer leichteren Einbindung in die Mobilfunknetze der Betreiber, sodass die Benutzer aller Mobilfunknetze, die Mobile Connect anbieten, eine Anmeldung und Autorisierung für jede Anwendung vornehmen können.

Hinweise für Redaktionen

Weitere Einzelheiten zu Betreibern in einzelnen Ländern, in denen der Dienst kommerziell eingeführt wurde oder 2016 eingeführt wird:

  • Axiata Group: Dialog (Sri Lanka), Robi Axiata (Bangladesch), XL (Indonesien)
  • Etisalat: Etisalat UAE, Ufone (Pakistan)
  • Orange: Meditel (Marokko), Mobinil (Ägypten), Orange France, Orange Jordan, Orange Poland, Orange Spain
  • Ooredoo: Indosat Ooredoo, Ooredoo Algeria, Ooredoo Myanmar
  • Telefónica Group: O2 (Großbritannien), Telefónica Argentina, Telefónica Brazil, Telefónica Colombia, Telefónica Ecuador, Telefónica Mexico, Telefónica Peru, Telefónica Spain, Telefónica Uruguay
  • Telenor Group: DiGi (Malaysia), DTAC (Thailand), Grameenphone (Bangladesch), Telenor India, Telenor Myanmar, Telenor Pakistan
  • Vodafone: Vodafone India, Vodafone Spain, Vodafone UK

Weitere Informationen über Mobile Connect und eine Vorführung des Dienstes im Einsatz finden Sie unter https://developer.mobileconnect.io/

Über die GSMA

Die GSMA vertritt die Interessen der weltweiten Mobilfunkindustrie. Die Organisation vereint fast 800 Netzbetreiber sowie mehr als 250 Unternehmen aus dem Umfeld der mobilen Kommunikation, darunter Mobiltelefon- und Gerätehersteller, Software-Unternehmen, Ausrüstungsanbieter, Internetfirmen und Unternehmen aus angrenzenden Branchen. Die GSMA organisiert zudem branchenweit führende Veranstaltungen wie den Mobile World Congress, den Mobile World Congress Shanghai und die Konferenzen der Mobile 360 Series.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der GSMA unter www.gsma.com. Folgen Sie der GSMA auf Twitter: @GSMA.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Medien:
Für die GSMA
Charlie Meredith-Hardy, +44 7917 298428
CMeredith-Hardy@webershandwick.com
oder
GSMA Press Office
pressoffice@gsma.com


Source(s) : GSMA

Schreiben Sie einen Kommentar