Mobiler Zahlungsverkehr als Wachstumstreiber bei Bell ID

25/03/2015 - 14:10 von Business Wire

Mobiler Zahlungsverkehr als Wachstumstreiber bei Bell IDBell ID verlagert Firmenzentrale in größeren Standort nach signifikanter Steigerung der Nachfrage nach Host Card Emulation und Tokenisierungs-Lösungen.

Bell ID, Experte für mobile HCE-Zahlungen (Host Card Emulation), gab heute bekannt, dass das Unternehmen aufgrund des signifikanten Wachstums in jüngster Vergangenheit seine globale Position auf dem Zahlungsverkehrsmarkt weiter stärken konnte. Die Einführung seiner HCE- und TSP- (Token Service Provider) Tokenisierungs-Lösungen hat die Vergrößerung des Personalbestands vorangetrieben und erforderte zusätzliche Investitionen in neue und größere Räumlichkeiten am Hauptsitz des Unternehmens in Rotterdam.

Wachstum fördert Expansion

Durch die Einführung von HCE- und Tokenisierungs-Projekten auf dem Markt konnte Bell ID die Nachfrage nach seinen Produkten sowohl bei Finanzinstituten als auch bei Diensteanbietern deutlich steigern. Das Unternehmen verzeichnete ein Wachstum der Auftragszahlen von 75 % im Vergleich zum Vorjahr. Diese Entwicklung ist auf eine große Steigerung der Neukundenzahlen zurückzuführen, wobei 90 % aller neuen Aufträge und Ausschreibungen auf mobile Lösungen entfallen.

Die erfolgreiche Expansion des Unternehmens erforderte auch die Vergrößerung des Personalbestands, um alle Geschäftsbereiche besser unterstützen zu können. Bell ID hat nun in größere Räumlichkeiten am Standort in Rotterdam (Niederlande) investiert, um dieses Wachstum zu nutzen und zu erleichtern.

Google leitete ein Jahr der Innovationen im Bereich des mobilen Zahlungsverkehrs ein

„Die Aufnahme von HCE in Android KitKat 4.4 durch Google leitete eine Phase intensiver Aktivitäten und Innovationen im mobilen Zahlungsverkehr ein”, so Pat Curran, Executive Chairman von Bell ID. „Die Anbieter von Zahlungsverfahren unterstützten HCE und Tokenisierung für Zahlungs-Transaktionen durch die Entwicklung geeigneter Spezifikationen und im Jahr 2014 definierte EMVCo erstmals die Rolle der Token Service Provider. Durch die Einführung von Apple Pay sind die Anforderungen noch weiter gestiegen. Wir waren der Entwicklung voraus und gehörten zu den ersten Anbietern, die eine HCE- und Tokenisierungs-Plattform für den mobilen Zahlungsverkehr einführten. Wir ernten nun den Erfolg für unsere harte Arbeit durch eine Vielzahl von Implementierungen rund um den Globus.”

Vertrauen und Innovation sind Schlüsselbegriffe

„Dies ist ein großartiger Moment für Bell ID”, so Pat Curran. „Wir sind mit der Branche gewachsen, indem wir unsere seit 1993 gesammelte Smartcard-Expertise in unsere mobilen Zahlungs-, HCE- und Tokenisierungs-Lösungen einbringen konnten. Dieses Vertrauen und die gesammelten Erfahrungen in Verbindung mit den technischen Innovationen unserer jüngsten Lösungen bilden die Grundlage für diese Nachfrageentwicklung. Wir sind nun hervorragend positioniert, um unser Wachstum in den kommenden Jahren weiter voranzutreiben und verfügen über ein starkes und erfahrenes Team, um im Jahr 2015 und in den kommenden Jahren im Bereich des mobilen Zahlungsverkehrs weitere Fortschritte zu erzielen.”

Bell ID unterhält seinen Hauptsitz in Rotterdam und darüber hinaus regionale Niederlassungen in den Vereinigten Staaten, in Kanada, Großbritannien, Bahrain und Australien. Bell ID ist in den Bereichen Mobile NFC (Near Field Communication), EMV sowie Identifikations- und Transitmärkte tätig.

Download des kostenlosen E-Book von Bell ID unter Host Card Emulation – NFC’s Missing Link oder betrachten Sie die erklärenden Videos, darunter HCE, Tokenisierung und TSP.

-ENDE-

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

iseepr
Rob Peryer
rob@iseepr.co.uk
Tel.: + 44 (0) 1943 468007


Source(s) : Bell ID