Mobiles Breitband: Welches hat NAT und welches eine echte IP?

14/11/2010 - 23:35 von Alfred Weidlich | Report spam
Ich überlege gerade mir ein mobiles Breitband zuzulegen (also einen
Account, nicht das ganze Breitband).
Vorzugsweise eine Flat wenn es bezahlbar ist.
Die gibts derzeit nur von DREI.
Wie sieht es denn derzeit aus mit der IP Vergabe, wer vergibt was,
NAT/RfC1918 oder echte von aussen erreichbare IP und wer treibt da noch
weiteren Unfug wie Filter oder so?
 

Lesen sie die antworten

#1 Chris
14/11/2010 - 23:53 | Warnen spam
Am 14.11.2010 23:35, schrieb Alfred Weidlich:
Ich überlege gerade mir ein mobiles Breitband zuzulegen (also einen
Account, nicht das ganze Breitband).
Vorzugsweise eine Flat wenn es bezahlbar ist.
Die gibts derzeit nur von DREI.
Wie sieht es denn derzeit aus mit der IP Vergabe, wer vergibt was,
NAT/RfC1918 oder echte von aussen erreichbare IP und wer treibt da noch
weiteren Unfug wie Filter oder so?



Bob und Yesss haben NAT. Filter wehren mir noch keine Aufgefallen. Alles
funktioniert bei mir mit Bob und Yesss.

Drei hat eine Ip pro Nutzer. Drei hat eine Art Firewall die eingehenden
Trafik filtert. Dieser kann aber im Kundenportal abgeschaltet werden.

A1 hat auch eine IP pro Nutzer. Auch hier gibt es eine Firewall seitens
von A1 die aber auch angeschaltet werden kann.

T-Mobile und Orange kann ich nicht sagen da ich von denen noch nichts hatte.

Wenn es um die Menge geht würde ich auf jeden Fall drei nehmen. Wegen
der echten Flat. Aber das schnellste Netz ist es nicht. Da ist A1 besser.

Speedtests von Usern kann man sich in diesem Forum Ansehen.
http://www.umtslink.at/3g-forum/ges...keitstest/

mfg
Chris

Ähnliche fragen