Mobiles Internet mit Ubuntu in Ö?

02/09/2009 - 18:41 von Wolfgang Steger | Report spam
Ich möchte meinem Vater ein Notebook mit Ubuntu als (vor allem) Surf-
und EMailstation zur Verfügung stellen (als Ersatz für einen uralten
W2K-Rechner).

Dabei soll neben dem vorhandenen ADSL-Anschluss auch mobiles Surfen in
Österreich möglich sein, am Besten als rein datenvolumsabhàngige Lösung
("Wertkarte").

Gibt es da Empfehlungen hinsichtlich verschiedener Provider/Lösungen?
T-Mobile (klax) mit web'n'walk-Stick hab ich schon probiert,
funktioniert - aber bei ihm zu Haus nur GPRS/EDGE.
Ich habe vor allem aufgrund der Netzabdeckung an A1/B-Free/Bob gedacht -
emfehlenswert?
Andere Vorschlàge/Hinweise?

Wie gesagt, es sollte eine Lösung mit "Wertkartenprinzip" sein.

Danke für Eure Hinweise im voraus, Wolfgang

Blast medicine anyway! We've learned to tie into every organ in the
human body but one. The brain! The brain is what life is all about.
 

Lesen sie die antworten

#1 Stephan Leitner
02/09/2009 - 19:55 | Warnen spam
Am Wed, 02 Sep 2009 18:41:51 +0200
schrieb Wolfgang Steger :

...
Ich habe vor allem aufgrund der Netzabdeckung an A1/B-Free/Bob
gedacht - emfehlenswert?
Andere Vorschlàge/Hinweise?

Wie gesagt, es sollte eine Lösung mit "Wertkartenprinzip" sein.

Danke für Eure Hinweise im voraus, Wolfgang



Lieber Wolfgang!
Bfree-Breitband (1,5 GiG für € 20,--, gültig für ein Jahr) ist auf alle
Fàlle empfehlenswert. Hat bei mir mit debian lenny gut funktioniert
(Huawei e220 als Modem).

Als Alternative zu überlegen wàre auch bob (4 € pro GiG, allerdings auf
Monatsbasis).

lg,
Stephan

Ähnliche fragen