Forums Neueste Beiträge
 

MODBUS-Zähler und FI, wo einschleifen?

01/10/2016 - 16:09 von Kay Martinen | Report spam
Hallo

Heute habe ich endlich ein Gehàuse zum Anbau eines Digital-Zàhlers
bekommen und stolpere eben erst über einen Möglichen Knackpunkt.

Die Verteilung die er zàhlen soll hat einen Hauptschalter mit
nachgeschaltetem FI.

Vorher hatte ich gedacht den Zàhler zwischen die beiden zu setzen. Der
einfachheit halber damit ich im Keller keine NH's ziehen muss. Doch
jetzt fiel mir ein das ich nicht weiß ob der MODBUS-Port wirklich
potentialgetrennt ist.

Ist er es nicht dann wird der FI wohl "kommen" wenn der MODBUS arbeitet.
Und ist er es doch stellt sich die Frage in wie weit das wirkt wenn die
MODBUS-Leitung zum 2. Zàhler im Keller führt wo es keinen FI gibt und
ein Raspi mit Volkszàhler das Loggen übernehmen soll.

Hat jemand eine Schnelle Antwort? Eigentlich wollte ich das heute anbauen...

Kay
https://www.linuxcounter.net/cert/224140.png
 

Lesen sie die antworten

#1 Lennart Blume
01/10/2016 - 19:10 | Warnen spam
Am Sat, 1 Oct 2016 16:09:30 +0200 schrieb Kay Martinen:

Die Verteilung die er zàhlen soll hat einen Hauptschalter mit
nachgeschaltetem FI.

Vorher hatte ich gedacht den Zàhler zwischen die beiden zu setzen. Der
einfachheit halber damit ich im Keller keine NH's ziehen muss. Doch
jetzt fiel mir ein das ich nicht weiß ob der MODBUS-Port wirklich
potentialgetrennt ist.



Normalerweise sind alle Datenschnittstellen am Zàhler
potentialgetrennt.
Steht dazu nichts im Datenblatt des Zàhlers?

Gruß
Lennart

Ähnliche fragen