Mögliche "Gefahr" für WinMe direkt am DSL Modem

07/03/2008 - 00:43 von Jürgen Fink | Report spam
Hi,

muss für ein paar Tage einen WinMe Rechner an ein Alicemodem
anschließen. Habe mich schon seit Jahren nicht mehr mit diesem OS
auseinander gesetzt. Wie sieht es da mit der Internetgefahr aus? Ich bin
nur noch mit Win2000 oder XP einigermaßen fit. (Da gibts die hauseigene
Firewall, bzw. keine Dienste, keine offene Ports und der Router macht
den Rest. Aber wie war das noch gleich wieder mit den alten Windosen?
(Keine Bindung der Netzwerkkarte ist mir noch so ein Begriff...)

Mann o Mann, wie die Zeit vergeht.

Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Eric March
07/03/2008 - 19:20 | Warnen spam
Jürgen Fink notierte letztens:
Hi,

muss für ein paar Tage einen WinMe Rechner an ein Alicemodem
anschließen. Habe mich schon seit Jahren nicht mehr mit diesem OS
auseinander gesetzt. Wie sieht es da mit der Internetgefahr aus? Ich bin
nur noch mit Win2000 oder XP einigermaßen fit. (Da gibts die hauseigene
Firewall, bzw. keine Dienste, keine offene Ports und der Router macht
den Rest. Aber wie war das noch gleich wieder mit den alten Windosen?
(Keine Bindung der Netzwerkkarte ist mir noch so ein Begriff...)

Mann o Mann, wie die Zeit vergeht.

Jürgen



Es gibt keine MalWare die direkt ein einfach nur vorhandenes BS wie ME
angreift (vergleiche Sasser für XP).

Auch Protscannen von außen hat den selben Gefahrwert wie im Frankfurter
Banhofsviertel rumzuschleichen in der Hoffnung ein paar Blaue Bohne
serviert zu bekommen: «theoretisch ja, aber…»

Kurz: Es gibt keinen ernsthaften Grund zur Sorge - außer dem DAU an der
Tastatur der sich massiv aktiv MalWare und Pfui!-Ware an Land zieht.

Eric March - eric.march(spambremse)@gmx.net

»Kenne die Vergangenheit. In der Unwissenheit über die Vergangenheit
liegt das Verderben der Zukunft.«
„Die Geschichte ist der beste Lehrmeister - mit den unaufmerksamsten
Schülern.“ Indira Gandhi

Ähnliche fragen