Möglichst einfache An- und Abschaltverzögerung

07/10/2007 - 22:56 von Johannes Bauer | Report spam
Hallo Gruppe,

ich habe hier ein recht simples Problem, auf dessen Lösung ich irgendwie
gerade einfach nicht kommen mag. Folgendes: Ein akkubetriebenes Geràt
soll geladen werden. Wàhrend dem Ladevorgang darf das Geràt allerdings
nicht im Betrieb sein (die Elektronik dahinter würde es Übel nehmen).

Ich habe also ein Relais eingebaut. Wenn ich es anziehen lasse, wird die
Elektronik vom Akku abgetrennt ("Disable"). Zusàtzlich habe ich mir noch
einen Relaisausgang "Feedback" eingeplant, der mir eine Rückmeldung
darüber gibt, ob die Elektronik erfolgreich abgekoppelt wurde.

Wenn ich über den "Feedback" Ausgang jetzt ein zweites Relais hàngen
würde, das dann den Akkulader schaltet, habe ich die gewünschte
Verzögerung beim Ladebeginn: Elektronik koppelt ab, Zeit vergeht, Laden
beginnt.

Steckt nun jemand den Stecker plötzlich ab, kann es aber passieren, dass
zuerst "Disable" abgetrennt wird und erst danach der Lader. Wenn ich
dann Pech habe, "sieht" die Elektronik für einen kurzen Moment die
Ladespannung - ich weiß nicht wie schnell die kaputt geht und will
nichts riskieren.

Wie macht man sowas möglichst einfach? Also eine A-B-!B-!A Verknüpfung
quasi?

Viele Grüße,
Johannes

PS: Ein Realname wàre nett. Ich selbst nutze nur keinen, weil mich die
meisten hier bereits mit Namen kennen.
Markus Gronotte aka "Makus" aka "Kosst Amojan" in de.sci.electronics
<45608268$0$5719$9b4e6d93@newsspool3.arcor-online.net>
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
07/10/2007 - 23:59 | Warnen spam
Hallo Johannes,


ich habe hier ein recht simples Problem, auf dessen Lösung ich irgendwie
gerade einfach nicht kommen mag. Folgendes: Ein akkubetriebenes Geràt
soll geladen werden. Wàhrend dem Ladevorgang darf das Geràt allerdings
nicht im Betrieb sein (die Elektronik dahinter würde es Übel nehmen).

Ich habe also ein Relais eingebaut. Wenn ich es anziehen lasse, wird die
Elektronik vom Akku abgetrennt ("Disable"). Zusàtzlich habe ich mir noch
einen Relaisausgang "Feedback" eingeplant, der mir eine Rückmeldung
darüber gibt, ob die Elektronik erfolgreich abgekoppelt wurde.

Wenn ich über den "Feedback" Ausgang jetzt ein zweites Relais hàngen
würde, das dann den Akkulader schaltet, habe ich die gewünschte
Verzögerung beim Ladebeginn: Elektronik koppelt ab, Zeit vergeht, Laden
beginnt.

Steckt nun jemand den Stecker plötzlich ab, kann es aber passieren, dass
zuerst "Disable" abgetrennt wird und erst danach der Lader. Wenn ich
dann Pech habe, "sieht" die Elektronik für einen kurzen Moment die
Ladespannung - ich weiß nicht wie schnell die kaputt geht und will
nichts riskieren.

Wie macht man sowas möglichst einfach? Also eine A-B-!B-!A Verknüpfung
quasi?




Warum ist der Akku denn so "weich", dass die Spannung hochlaeuft? Hoert
sich nicht gerade gesund fuer den Akku an. Kannst Du keinen Shuntregler
nehmen, der nur bei Ueberspannung fuer den kurzen Moment zuschlaegt?

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com

Ähnliche fragen