Moire bei Schwarz-Weiß-Bildern

22/09/2010 - 09:56 von Robert Jasiek | Report spam
Wenn man normale, farbige Bilder vergrößert oder verkleinert, sieht es
am Monitor immer noch gut aus. Wenn man hingegen Schwarz-Weiß-Bilder
(1-bit) in der Größe àndert, zeigen sich meistens Moire-Muster (zum
Monitorpixelraster parallele, wie Schlieren aussehende Schmutzlinien).
Nur bei 100% Größe des Bildes sieht es am Monitor gut aus.

Monitore unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Auflösung und der
Pixelrasterweite. Nun frage ich mich bei einem anstehenden
Monitorneukauf: Sehen Schwarz-Weiß-Bilder (GIF) in 100% (Wert im
Grafikprogramm) Darstellungsgröße gut aus unabhàngig von Auflösung
(groß genug, um das volle Bild in 100% Größe anzuzeigen) und
Pixelrasterweite des Monitors? Oder kann man beim Monitorkauf einen
Fehler machen, sodass dann fast alle Schwarz-Weiß-Bilder Moire-Muster
haben?

Wenn man einen Monitor mit anderer (z.B. kleinerer) Pixelrasterweite
kauft, muss man dann hinnehmen, dass alle Schwarz-Weiß-Bilder in 100%
Größe eine andere absolute Größe (z.B. kleiner) am neuen Monitor
haben, um gut auszusehen oder kann man die Bilder pixelweise neu
skalieren (also ohne die Pixelfarben neu zu berechnen), sodass sie
weiterhin Schwarz-Weiß-Bilder (1-bit) sind, aber ihre alte absolute
Darstellungsgröße am Monitor haben? Oder gibt es dann quasi
notwendigerweise Moire-Muster am neuen Monitor?

Spielt es bei TFT-Monitoren eine Rolle für Moire, wie die Verhàltnisse
in x- bzw. y-Richtung zwischen leuchtendem Teil eines Pixels und nicht
leuchtendem Zwischenraum ist? Gibt es diesbezüglich gar eine
Abhàngigkeit zum Paneltyp von TFTs?
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
22/09/2010 - 13:38 | Warnen spam
Robert Jasiek wrote:
Wenn man normale, farbige Bilder vergrößert oder verkleinert, sieht es
am Monitor immer noch gut aus. Wenn man hingegen Schwarz-Weiß-Bilder
(1-bit) in der Größe àndert, zeigen sich meistens Moire-Muster (zum
Monitorpixelraster parallele, wie Schlieren aussehende Schmutzlinien).
Nur bei 100% Größe des Bildes sieht es am Monitor gut aus.



Das sind Interpolationsartefakte, die bei s/w besonders auffallen.
Vermutlich stellt sich auch die Software dabei etwas dàmlich an.


Monitore unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Auflösung und der
Pixelrasterweite. Nun frage ich mich bei einem anstehenden
Monitorneukauf: Sehen Schwarz-Weiß-Bilder (GIF) in 100% (Wert im
Grafikprogramm) Darstellungsgröße gut aus unabhàngig von Auflösung
(groß genug, um das volle Bild in 100% Größe anzuzeigen) und
Pixelrasterweite des Monitors? Oder kann man beim Monitorkauf einen
Fehler machen, sodass dann fast alle Schwarz-Weiß-Bilder Moire-Muster
haben?



Der Monitor kann da nichts dafür. Das Muster entsteht in Software. Wenn
man es los werden will, muss man dafür sorgen, das die Auflösung
(Pixeldichte) hoch genug ist. Für Bildbearbeitung sind ca. 120dpi gut
geeignet. Schade nur, dass man dann unter Windows nicht mehr vernünfig
arbeiten kann, weil etliche Programme nicht sinnvoll damit klar kommen
(unleserliche Dialoge).
Seit ich auf 1800*1350 hochgerüstet habe (20"), sehen Bilder extrem gut aus.


Wenn man einen Monitor mit anderer (z.B. kleinerer) Pixelrasterweite
kauft, muss man dann hinnehmen, dass alle Schwarz-Weiß-Bilder in 100%
Größe eine andere absolute Größe (z.B. kleiner) am neuen Monitor
haben, um gut auszusehen oder kann man die Bilder pixelweise neu
skalieren (also ohne die Pixelfarben neu zu berechnen), sodass sie
weiterhin Schwarz-Weiß-Bilder (1-bit) sind, aber ihre alte absolute
Darstellungsgröße am Monitor haben? Oder gibt es dann quasi
notwendigerweise Moire-Muster am neuen Monitor?



Es gibt immer dann Artefakte, wenn die Darstellung auf dem Monitor nicht
ein einfaches, rationales Verhàltnis zur Pixeldichte im Bildmaterial
hat. Deshalb erlauben manche Programme auch keine stufenlose Skalierung.
Wie stark die Artefakte sind, hàngt vom Bildmaterial und von der
Qualitàt des verwendeten Resampling-Algorithmus ab. Wenn der natürlich
nur einfach Pixel weglàsst, ist das Ergebnis unbrauchbar.

Was 100% ist, ist hingegen Definitionssache. Manche beziehen das auf die
Pixel, andere auf die Originalabmessungen.


Spielt es bei TFT-Monitoren eine Rolle für Moire, wie die Verhàltnisse
in x- bzw. y-Richtung zwischen leuchtendem Teil eines Pixels und nicht
leuchtendem Zwischenraum ist? Gibt es diesbezüglich gar eine
Abhàngigkeit zum Paneltyp von TFTs?



Nein, nichts dergleichen.

Aber für Bildbearbeitung (zumindest in Farbe) ist TN sowieso raus.


Marcel

Ähnliche fragen