Monitor LG L277WT SUSE 10.2

28/11/2007 - 22:36 von Detlef Witt-Schleuer | Report spam
Hi @ all,

ich habe hier einen Monitor LG L227WT mit einer Auflösung von 1680x1050
Größe 22 Zoll. OS opensuse 10.2., Grafik: NVIDIA Geforce FX5600 mit
Original NVIDIA-Linux_Teiber, Monitor ist am analogen Eingang
angeschlossen.

In Sax2 kann ich die Auflösung richtig einstellen als LCD-Monitor mit 60Hz.
Die Größe 22 Zoll ist nicht vorgegeben und ich kann sie auch nicht
einstellen, 22,1 Zoll gibts als Auswahl.

Mein größtes Problem: Ich krieg das Bild nicht scharf, weil die Auflösung
nicht vom Monitor übernommen wird. Der Monitor zeigt max. 1400x1050 an,
obwohl in der Betriebsanleitung deutlich und beim Starten ebenfalls
(kleines extra Fenster) darauf hingewiesen wird, die Auflösung 1680x1050 zu
verwenden.

Wie gesagt: In Sax2 und auch im NVIDIA-Konifigurator wird die richtige
Auflösung angenommen und angezeigt. Nur der Monitor will sie nicht.

Hat jemand eine Idee, wie das Problem zu beheben ist?
Gruß
Det
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Hünnebeck
29/11/2007 - 00:29 | Warnen spam
Detlef Witt-Schleuer schrieb:

ich habe hier einen Monitor LG L227WT mit einer Auflösung von 1680x1050
Größe 22 Zoll. OS opensuse 10.2., Grafik: NVIDIA Geforce FX5600 mit
Original NVIDIA-Linux_Teiber, Monitor ist am analogen Eingang
angeschlossen.

In Sax2 kann ich die Auflösung richtig einstellen als LCD-Monitor mit
60Hz. Die Größe 22 Zoll ist nicht vorgegeben und ich kann sie auch nicht
einstellen, 22,1 Zoll gibts als Auswahl.

Mein größtes Problem: Ich krieg das Bild nicht scharf, weil die Auflösung
nicht vom Monitor übernommen wird. Der Monitor zeigt max. 1400x1050 an,
obwohl in der Betriebsanleitung deutlich und beim Starten ebenfalls
(kleines extra Fenster) darauf hingewiesen wird, die Auflösung 1680x1050
zu verwenden.

Wie gesagt: In Sax2 und auch im NVIDIA-Konifigurator wird die richtige
Auflösung angenommen und angezeigt. Nur der Monitor will sie nicht.

Hat jemand eine Idee, wie das Problem zu beheben ist?



Ich hatte Probleme, einen Samsung 204Ts in 1600x1200 am DVI-Ausgang
zu betreiben (Analog ging allerdings). Bei mir (openSUSE 10.0)
lag es daran, daß der Opensource-Treiber die Auflösung falsch aus
dem Monitor las. Das habe ich damals den Logdateien des X-Servers
entnommen. Der Umstieg auf den Binàrtreiber von Nvidia hat dem
abgeholfen [1].

Bei openSUSE 10.3 geht das mit dem Opensource-Treiber auch nicht,
daher habe ich wieder den Binàrtreiber via Yast installiert, der
auf Anhieb funktionierte.

Falls das bei Dir nicht hilft: poste mal die Logdateien.

[1] Der Binàrtreiber hatte weiland ein Problem mit der Grafikkarte, so daß
ich eine neue Modeline mit 50 Hz Wiederholrate erzeugen musste. Danach
wurde der Monitor korrekt mit 60 Hz angesteuert.

Tschau
Andreas
Andreas Hünnebeck | email:
PGP-Key: http://www.huennebeck-online.de/pub...ndreas.asc
GPG-Key: http://www.huennebeck-online.de/pub...ndreas.asc

Ähnliche fragen