Monitor wird nicht korrekt erkannt bzw. Auflösung kann nicht eingestellt werden

17/10/2010 - 22:14 von Erich Seidenschmiedt | Report spam
hallo NG, habe mir kürzlich den Monitor Dell2209WA gekauft, und ihn über
eine KVM-Box an einen PC mit Vista Home Premium und einen anderen PC mit XP
Prof (SR3) angeschlossen.
Bei Vista hat sich die Bildschirmauflösung sofort automatisch auf die
erforderlichen 1650x1050 eingestellt (im Geràtemanager wird der Monitor auch
als Dell 2209WA angezeigt), beim XP-Rechner "wackelt" das ganze insofern,
als fallweise beim Hochfahren die vorgenannte, richtige Auflösung
selbststàndig kommt (bzw. wenn nicht, sie sich einstellen làßt), dann beim
nàchsten Hochfahren wieder nicht; wenn ich dann über die
Anzeigeeigenschaften die Auflösung hàndisch einstellen möchte, scheint diese
nicht auf, sondern nur eine Auflösung darunter, und daneben die nàchste
Auflösung darüber (1600x1200). Dementsprechend verzerrt ist das Bild, egal,
für welche der (nicht korrekten) Auflösungen ich mich dann entscheide.
Habe nun versucht, den Bildschirmtreiber durch Anwàhlen der .inf-Datei mit
rechter Maustaste, und dann auf "Installieren" klicken, zu installieren. Es
kommt zwar keine Fehlermeldung, allerdings wird der Treiber offenbar
trotzdem nicht installiert, denn im Geràtemanger wird nach wie vor nur
"Monitor" angzeigt, mit dem Microsoft-Treiber aus 2001.
Ich erinnere mich, ein àhnliches Problem bereits vor ein paar Jahren mit
einem anderen PC und einem anderen Monitor gehabt zu haben, weiß aber nicht
mehr, wie ich das damals gelöst habe.
In diesem Fall verstehe ich auch überhaupt nicht, wieso sich trotzdem
fallweise die richtige Auflösung einstellt bzw. einstellen làßt, und dann
wieder nicht.
Bitte um Tips, lg Erich
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
18/10/2010 - 21:27 | Warnen spam
Hallo!

Erich Seidenschmiedt wrote:
auch als Dell 2209WA angezeigt), beim XP-Rechner "wackelt" das ganze
insofern, als fallweise beim Hochfahren die vorgenannte, richtige
Auflösung selbststàndig kommt (bzw. wenn nicht, sie sich einstellen
làßt), dann beim nàchsten Hochfahren wieder nicht; wenn ich dann über
die Anzeigeeigenschaften die Auflösung hàndisch einstellen möchte,
scheint diese nicht auf, sondern nur eine Auflösung darunter, und
daneben die nàchste Auflösung darüber (1600x1200). Dementsprechend
verzerrt ist das Bild, egal, für welche der (nicht korrekten)
Auflösungen ich mich dann entscheide.



Eigentlich eher ein Windows-Problem und nicht ein Monitor-Problem. Der
geht ja.

Habe nun versucht, den Bildschirmtreiber durch Anwàhlen der .inf-Datei
mit rechter Maustaste, und dann auf "Installieren" klicken, zu
installieren. Es kommt zwar keine Fehlermeldung, allerdings wird der
Treiber offenbar trotzdem nicht installiert, denn im Geràtemanger wird
nach wie vor nur "Monitor" angzeigt, mit dem Microsoft-Treiber aus 2001.



Das ist vmtl. auch der richtige /Monitor/-Treiber.

Das Problem wird sein, dass der Graka-Treiber den entsprechenden Modus
nicht kennt. Nun kriegt er den über DDC ja serviert, aber die Frage ist,
wie gut das Modus on-the-fly Hinzufügen geht. Der andere Punkt ist, dass
das natürlich nur zieht, solange der Bildschirm an ist. Wenn er selbst
noch in der Findungsphase ist, weil z.B. gerade erst eingeschaltet,
sendet er womöglich die DDC-Infos nicht rechtzeitig.


Ich erinnere mich, ein àhnliches Problem bereits vor ein paar Jahren mit
einem anderen PC und einem anderen Monitor gehabt zu haben, weiß aber
nicht mehr, wie ich das damals gelöst habe.



Die beste Lösung ist eine neuerer Grafiktreiber, der die besagte
Auflösung nativ unterstützt.

Plan B: es gibt (i.d.R. kostenpflichtige) Zusatztools, die einem
Grafiktreiber jede nur erdenkliche Auflösung beibringen.


Marcel

Ähnliche fragen