Monolitischer Kernel mit Initrd

24/08/2009 - 23:58 von Tim Ritberg | Report spam
Hi!

Bei Ubuntu braucht man scheinbar immer einer Initrd, damit beim Booten
der Uuid-Kram funktioniert.
Wenn ich jetzt einen modulosen Kernel bauen, beschwert sich Dpkg dass
keiner Module da wàren für die Ramdisk, nur brauch ich aber eine. Wie
bekomm ich ihn dazu eine Ramdisk nur mit der uuid-config anzulegen?
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Garbs
25/08/2009 - 08:58 | Warnen spam
Mahlzeit!

Tim Ritberg wrote:

Bei Ubuntu braucht man scheinbar immer einer Initrd, damit beim
Booten der Uuid-Kram funktioniert.
Wenn ich jetzt einen modulosen Kernel bauen, beschwert sich Dpkg
dass keiner Module da wàren für die Ramdisk, nur brauch ich aber
eine. Wie bekomm ich ihn dazu eine Ramdisk nur mit der uuid-config
anzulegen?



Bei Debian kann man in /etc/initramfs-tools/initramfs.conf einstellen,
was in die initrd rein soll. Die gibt es vermutlich bei Ubuntu auch.
Spiel mal damit rum :-)

Das gleiche Problem gibt's ja z.B. auch, wenn man die Userland-Tools
für LVM braucht, obwohl der Kram im Kernel ist.

Gruß
Christian
Christian.Garbs.http://www.cgarbs.de
The absent ones are always at fault.

Ähnliche fragen