Forums Neueste Beiträge
 

Morgen - Kinder - wird's was geben, (ab) morgen, Kinder, ...

20/04/2012 - 17:23 von Rüdiger Thomas | Report spam
Morgen - Kinder - wird's was geben, (ab) morgen, Kinder, ...

... ist was los. .. ;)

Es ist soweit: Die ersten Anzeichen hinsichtlich der nahenden kosmischen
Impuls-Welle sind bereits sichtbar:

Vulkan Popocatépetl spuckt glühende Lava und Asche:
http://weltderwunder.de.msn.com/men...documentid1134194

Dazu auch schon mehrere Schwarmbeben, wie in der West-Türkei.

Gegen morgen Mittag wird zunàchst Planet Merkur den Neptun-Venus-MKE
passieren; danach wird sich der Uranus-Mars-MKE über die Sonne streifen. Bei
solchen Manövern entstehen kosmische Impulse: Die von der Sonne
angetriebenen und gesteuerten inneren Planeten, hier also Merkur und Mars,
"zupfen dabei quasi an den Saiten des Firmaments".

Und welcher der inneren Planeten hatte sich wohl einfallen lassen, sich -
als einziger - als Hohlkörper zu entwickeln, der daraufhin wie ein
Resonanzkörper "mitschwingen" wird? Etwa die Erde? Ganz genau! Mutter Erde
ist anscheinend recht "musikalisch gestimmt"! .. ;)

Stehen tektonische Platten - oder auch vertikale Schichten solcher - in
Resonanz mit solchen kosmischen Schwingungen, können große
Schwingungsamplituden in der Erdkruste entstehen: Starke Erdbeben,
Vulkanismus sind dann die Folge. Dazu làdt sich die Atmosphàre mit Energien
auf, die oft lokal konzentriert auftreten (Wirbelstürme wie Hurrikane,
Taifune, Zyklone oder Tornados entstehen).

Doch damit nicht etwa genug: Schon einen Tag spàter schickt die Sonne Merkur
durch den Uranus-Erde-MKE hindurch! Und wàhrend die Erde noch unter dem
Einfluß der beiden ersteren Schwingungen steht, können nun drei Schwingungen
einander überlagern; bei Gleichphasigkeit dürften dann stàrkste Amplituden
aufkommen, die dementsprechend zu fatalen Auswirkungen an der Erdoberflàche
führen würden.

Zugleich entsteht ein stàrkerer i-Stern (i(Me-Ma/E-Ve), der einen spürbaren
Impuls abgeben wird, wàhrend sich noch am selben Tag ein weiterer i-Stern,
etwa im selben Abstand zur Erde, bilden wird.

War's das? Nein! Noch nicht, denn nun treibt die Sonne unseren
Schwesterplanet Venus durch den Uranus-Mars-Strang (24.04.), was wiederum zu
Schwingungen und zu Impulsen führen wird. Wegen des recht kleinen
derzeitigen Abstandes, zwischen Erde und Venus, dürfte der Scheitelimpuls
auffàllig spürbar werden. Zudem bildet sich ein weiterer i-Stern, dessen
Impuls-Wirkung sich hier dazuaddieren wird.

Nun erst "dürfen" wir die Auswirkungen des ersten Impuls-Bündels betrachten,
die Erdbeben zàhlen, die Verànderungen in der Atmosphàre sehen und weiterhin
erwarten, bis am vorhergesagten Scheitel des 27.04. zwei weitere, neue
i-Sterne den Abschluß dieser Impuls-Welle anzeigen. ..

Rüdiger Thomas
Kosmologe, Naturforscher
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas H.
20/04/2012 - 17:41 | Warnen spam
Rüdiger Thomas
Kosmologe, Naturforscher



Wohl eher Hobby-Astrologe. Rüdiger, ist dir schonmal aufgefallen, dass
die anderen Planeten soweit weg sind und so wenig Masse haben dass sie
gravitativ gar keinen Einfluss auf die Erde haben können? Es genügt,
lediglich Erde, Mond und Sonne zu beobachten...

Ähnliche fragen