Motherboard-Elkos

20/10/2007 - 00:56 von Ulrich G. Kliegis | Report spam
Moin,
sowas passiert eigentlich immer nur anderen, bis...

Der PC eines meiner Söhne zeigte seit einiger Zeit zunehmend
Ausfallserscheinungen. Ein RAM-Test ergab Probleme, die aber im Zuge
einer umfangreichen Untersuchung durch den Distributor
(Garantieanspruch) widerlegt wurden. Das ganze Drumrum spar ich mal,
heute entdeckte ich, daß eine Reihe Elkos auf diesem ASRock-Board
(kein Plan hier, welches, ist auch egal) ihren Deckel bedenklich nach
oben wölben. Also klar, da liegt der Wurm.

Nun wollte ich hier nurmal die Lötkolbenauchrichtigrumanfasser und
sonstigen Bescheidwisser fragen, welcher Lieferant, welche
Spannungsklasse und welche Elkos (Hersteller), wenn man es sich denn
überhaupt aussuchen kann, empfehlenswert und bewàhrt sind.


Allfàllige Empfehlungen, doch gleich ein neues Motherboard zu kaufen,
sind legitim und so, aber ich will das anders!

Dank vorab für zielführenden Rat, wie immer.

Gruß,
U.
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
20/10/2007 - 01:18 | Warnen spam
Ulrich G. Kliegis schrieb:

Nun wollte ich hier nurmal die Lötkolbenauchrichtigrumanfasser und
sonstigen Bescheidwisser fragen, welcher Lieferant, welche
Spannungsklasse und welche Elkos (Hersteller), wenn man es sich denn
überhaupt aussuchen kann, empfehlenswert und bewàhrt sind.



Rubycon ZL oder Panasonic FM, z.B. von RS oder Farnell zu beziehen.

Aber schreib ruhig mal was für welche bisher verbaut waren.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen