Forums Neueste Beiträge
 

Motiv Neid auf physikalische Erfolge : Amerikaner fährt russischem Physiker frontal ins Auto reinLew Dawidowitsch Landau

01/07/2014 - 23:04 von Edmund Schyller | Report spam
Auf dem Weg von Moskau nach Dubna stieß Landaus Auto auf angeblich vereister Straße mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammen.

Elf Knochen und der Schàdel waren gebrochen. Er rang in den anschließenden Wochen mit dem Tode und musste mindestens viermal wiederbelebt werden. Nach drei Monaten erwachte Landau wieder aus dem Koma.

Von den Folgen des Unfalls jedoch konnte er sich nie wieder vollstàndig erholen, und er erlangte auch seine große Kreativitàt nicht annàhernd zurück, trotz der Unterstützung seiner vielen Schüler und der sowjetischen Physiker-Gemeinde bei seiner Genesung[8]. Als ihm im selben Jahr der Nobelpreis für Physik verliehen wurde, konnte er ihn nicht persönlich entgegennehmen, Lew Landau starb letztlich an den Folgen des Autounfalls sechs Jahre spàter am 1. April 1968
 

Lesen sie die antworten

#1 Edmund Schyller
01/07/2014 - 23:07 | Warnen spam
#
#
#
#


Möglicherweise war es derselbe Amerikaner der mir 1987 mein Buch Landau/Lifschitz gestohlen hat.

Ähnliche fragen