mount.cifs: permission denied

01/09/2007 - 00:18 von Jürgen | Report spam
Hallo zusammen,
ich habe folgendes Problem:
ich habe einen Rechner (Suse10.2, Samba 3.0.23d) versucht als Samba-
Server zu konfigurieren. Ich kann auf diesen Rechner von einem Client
(Laptop, Suse 10.2) über ssh zugreifen, auch WebMin (1.360) kann ich
aufrufen und Freigaben erzeugen (die dann auch in Yst2 des Servers
auftauchen. Über ssh kann ich dann z.B. mit mc auf das freigegebene
Verzeichnis zugreifen. Funktioniert also dachte ich. Nun wollte ich
diese Freigabe über mount.cifs einbinden.

mount.cifs //192.168.2.5/serv1 /home/juergen/remote -o
username=xxx,password=xxx

Dieser Befehl funktioniert bei meinem "alten" Server (Debian Sarge (ct
Ž Server von 2005) wunderbar, damit arbeite ich seit über einem Jahr
ohne Probleme. Bei meinem Suse server klappt das leider nicht!
Username, Berechtigungen habe ich schon x-fach überprüft, alles
richtig geschrieben. mount.cifs gibt als Fehlermeldung nàmlich
permission denied aus. Über WebMin habe ich die Linux-User an die
Samba User angeglichen, wie ich es bei meinem Debian-Server auch getan
habe. Ich weiss nicht mehr weiter.

Eines noch:
gebe ich smbclient -L 192 für den alten server ein, dann bekomme
ich die normale Antwort, Auch die Workgroup TUX-NET des neuen wird mit
aufgeführt. Gebe ich die IP-Adresse des neuen Servers ein, bekomme ich

session setup failed: Call timed out: server did not respond after
20000 milliseconds

Dieses Verhalten wundert mich doch ein wenig. Ping funktioniert.

Danke schon mal vorab.


Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Jürgen
01/09/2007 - 01:12 | Warnen spam
On 1 Sep., 00:18, Jürgen wrote:
Hallo zusammen,
ich habe folgendes Problem:
ich habe einen Rechner (Suse10.2, Samba 3.0.23d) versucht als Samba-
Server zu konfigurieren. Ich kann auf diesen Rechner von einem Client
(Laptop, Suse 10.2) über ssh zugreifen, auch WebMin (1.360) kann ich
aufrufen und Freigaben erzeugen (die dann auch in Yst2 des Servers
auftauchen. Über ssh kann ich dann z.B. mit mc auf das freigegebene
Verzeichnis zugreifen. Funktioniert also dachte ich. Nun wollte ich
diese Freigabe über mount.cifs einbinden.

mount.cifs //192.168.2.5/serv1 /home/juergen/remote -o
username=xxx,password=xxx

Dieser Befehl funktioniert bei meinem "alten" Server (Debian Sarge (ct
Ž Server von 2005) wunderbar, damit arbeite ich seit über einem Jahr
ohne Probleme. Bei meinem Suse server klappt das leider nicht!
Username, Berechtigungen habe ich schon x-fach überprüft, alles
richtig geschrieben. mount.cifs gibt als Fehlermeldung nàmlich
permission denied aus. Über WebMin habe ich die Linux-User an die
Samba User angeglichen, wie ich es bei meinem Debian-Server auch getan
habe. Ich weiss nicht mehr weiter.

Eines noch:
gebe ich smbclient -L 192 für den alten server ein, dann bekomme
ich die normale Antwort, Auch die Workgroup TUX-NET des neuen wird mit
aufgeführt. Gebe ich die IP-Adresse des neuen Servers ein, bekomme ich

session setup failed: Call timed out: server did not respond after
20000 milliseconds

Dieses Verhalten wundert mich doch ein wenig. Ping funktioniert.

Danke schon mal vorab.

Jürgen



Eine Bemerkung noch:
/var/log/samba auf dem Server sagt:
nmbd/nmbd_browsesync.c:find_domain_master_name_query_fail(351)
find_domain_master_name_query_fail:
Unable to find the Domain Master Browser name TUX-NET<1b> for the
workgroup TUX-NET. Unable to sync browse lists in this workgroup

Gute Nacht... :-)

Jürgen

Ähnliche fragen