mount iso9660 mit negativem Offset?

04/09/2011 - 18:11 von Peter Riehlneym | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage zum Mounten von Dateisystemen unter Linux.
Ich habe eine Musik-CD, die auf einer zweiten Session Bonusmaterial (z.B.
Videos) enthàlt.
Neben der Musik, die ich verlustbehaftet auf den Rechner überspielt habe,
habe ich auch ein Image dieser Daten-Session auf den Rechner überspielt.

Wie kann ich dieses mounten?

Wenn das Image ein HFS (Apple) enthàlt, ist es gar kein Problem, dieses
zu mounten. Ich vermute, dass das daran liegt, dass sàmtliche Verweise
auf Blöcke darin sich auf den Start des Dateisystems beziehen und nicht
auf den Start der Gesamt-CD.
Ein Versuch, das ISO-FS zu mounten, wird mit einer Fehlermeldung ("Konnte
den Superblock nicht lesen") abgelehnt.

Es funktioniert aber Folgendes:
Ich ermittle die Nummer des Start-Blocks der zweiten Session auf der CD
(bspw. Lànge der Audiosession auf der CD in CD-Blöcken + 11400 für den
Session-Trenner), beispielsweise 200000.

Nun schreibe ich vor das Session-Image genau soviele Null-Bytes (200000 ·
2048 = 409600000), dass die zweite Session sozusagen an die richtige
Position nach hinten verschoben wird.

Bsp.:
$ dd if=/dev/zero of=nullen count 0000 bs 48
$ cat nullen Track13.iso > Track13_1.iso

Heraus kommt eine (natürlich sehr viel größere) Datei, die ich
folgendermaßen mounten kann:
$ mount -t iso9660 -o ro,loop,sbsector 0000 Track13_1.iso /media/test/

Ich vermutete, dass es mit der nicht aufgeblàhten Datei so gehen müsse:
$ mount -t iso9660 -o ro,loop,sbsector 0000,offset=-409600000 \
Track13.iso /media/test/

Aber da lag ich falsch.

Gibt es eine Möglichkeit, die nicht aufgeblàhte Image-Datei so zu
mounten, so dass das Dateisystem glaubt, an der ursprünglichen Position
zu sein?

Gruß – Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Hauke Laging
04/09/2011 - 19:02 | Warnen spam
Peter Riehlneym wrote on Sonntag, 4. September 2011 18:11:

Gibt es eine Möglichkeit, die nicht aufgeblàhte Image-Datei so zu
mounten, so dass das Dateisystem glaubt, an der ursprünglichen Position
zu sein?



Ja. Ich verweise mal auf meinen tollen Wikipedia-Artikel :-)

http://de.wikipedia.org/wiki/Device_Mapper

Einfach den ersten Teil auf /dev/zero mappen.


CU

Hauke
http://www.hauke-laging.de/ideen/
D44C 6A5B 71B0 427C CED3 025C BD7D 6D27 ECCB 5814

Ähnliche fragen