Moviemaker kann großen Film nicht veröffentlichen

06/01/2009 - 17:49 von Petra-Erika Tritsch | Report spam
Hallo zusammen,
Also ich habe im Moviemaker einen Film erstellt mit zwei Videos ( beide ca.
1 Stunde ) , Texten und Bildern. Dann habe ich versucht den zu
veröffentlichen.
Zuerst auf DVD: da hat sich der DVD Maker gemeldet, der aber schon beim
Erstellen des Menüs den Geist aufgab, teil ohne Kommentar , teil mit der
Fehlermeldung, dass die Datenausführungsverhinderung das Programm beendet.
Dann habe ich versucht den Film zur Ausführung auf diesem Computer zu
veröffentlichen. Dann hàtte ich ihn zum Brennen eben nochmals konvertieren
müssen.
Aber das Veröffentlichen blieb ohne Kommentar hàngen bei ca. 61% nach 2
Stunden. der CPU-verbrauch des MM war dann bei 0-2%.
Dann habe ich es versucht auf eine CD auszugeben. Auch die hàtte ich
anschließend noch konvertieren müssen ( wmv->vob ) , aber auch das blieb
ohne Kommentar hàngen.
Dann habe ich es mit einem MINIvideo versucht ( das mitgelieferte
Beispielvideo "Bàr" ) . Damit ging es. Meinen eigenen Film konnte ich gar
nicht soweit abspecken, dass es funktioniert hat.
Wer weiß, oder wo kann man erfahren, wo die Größengrenzen liegen? Oder
welche Beschrànkungen könnten sonst eine Rolle spielen?
Danke im voraus und beste Grüße
Petra
 

Lesen sie die antworten

#1 G. Born
06/01/2009 - 18:33 | Warnen spam
Petra-Erika Tritsch wrote:
Hallo zusammen,
Also ich habe im Moviemaker einen Film erstellt mit zwei Videos (
beide ca. 1 Stunde ) , Texten und Bildern. Dann habe ich versucht den
zu veröffentlichen.
Zuerst auf DVD: da hat sich der DVD Maker gemeldet, der aber schon
beim Erstellen des Menüs den Geist aufgab, teil ohne Kommentar , teil
mit der Fehlermeldung, dass die Datenausführungsverhinderung das
Programm beendet. Dann habe ich versucht den Film zur Ausführung auf
diesem Computer zu veröffentlichen. Dann hàtte ich ihn zum Brennen
eben nochmals konvertieren müssen.
Aber das Veröffentlichen blieb ohne Kommentar hàngen bei ca. 61% nach
2 Stunden. der CPU-verbrauch des MM war dann bei 0-2%.
Dann habe ich es versucht auf eine CD auszugeben. Auch die hàtte ich
anschließend noch konvertieren müssen ( wmv->vob ) , aber auch das
blieb ohne Kommentar hàngen.
Dann habe ich es mit einem MINIvideo versucht ( das mitgelieferte
Beispielvideo "Bàr" ) . Damit ging es. Meinen eigenen Film konnte ich
gar nicht soweit abspecken, dass es funktioniert hat.
Wer weiß, oder wo kann man erfahren, wo die Größengrenzen liegen? Oder
welche Beschrànkungen könnten sonst eine Rolle spielen?
Danke im voraus und beste Grüße



Lies mal das hier http://gborn.blogger.de/stories/890382/ - vielleicht ist
dies die Antwort auf alle deine Fragen.


Gruß

G. Born
Blog: http://gborn.blogger.de

Ähnliche fragen