Mozilla bereitet stille Updates vor, Add-ons automatisch kompatibel

04/10/2011 - 11:43 von dietschi | Report spam
citat

Alle 6 Wochen erscheint eine neue Version von Firefox, zu deren
Installation die Nutzer aufgefordert werden. Viele sind von diesen
stàndigen Updates genervt. Um das zu àndern, bereitet Mozilla stille
Updates für Firefox vor, so dass der Browser ohne Zutun des Nutzers
aktualisiert wird.

Darüber hinaus plant Mozilla weitere Änderungen, die den Updateprozess
weniger nervig machen sollen. Betrachtet Firefox Erweiterungen bislang
als inkompatibel, soll sich dies im ersten Quartal 2012 àndern.
Erweiterungen werdend dann standardmàßig als kompatibel betrachtet, auch
wenn sie nicht explizit als kompatibel markiert sind. Der Browser soll
dadurch den Nutzer seltener vor Updates warnen, denn in aller Regel
funktionieren die Erweiterungen auch mit neuen Firefox-Versionen, sind
nur nicht entsprechend gekennzeichnet.

Kompletter Artikel: http://www.golem.de/1110/86802.html

citat

FD
 

Lesen sie die antworten

#1 Mark Busch
04/10/2011 - 14:18 | Warnen spam
Florian Dietsch schrieb:

citat

Alle 6 Wochen erscheint eine neue Version von Firefox, zu deren
Installation die Nutzer aufgefordert werden. Viele sind von diesen
stàndigen Updates genervt. Um das zu àndern, bereitet Mozilla stille
Updates für Firefox vor, so dass der Browser ohne Zutun des Nutzers
aktualisiert wird.



Für den technisch nichtversierten ONU sicher nett, aber nötig ist das
nicht. Hört Mozilla überhaupt noch zu, wenn Endanwender sich zu Wort melden?

Darüber hinaus plant Mozilla weitere Änderungen, die den Updateprozess
weniger nervig machen sollen. Betrachtet Firefox Erweiterungen bislang
als inkompatibel, soll sich dies im ersten Quartal 2012 àndern.



Lest, lest.

Erweiterungen werdend dann standardmàßig als kompatibel betrachtet, auch
wenn sie nicht explizit als kompatibel markiert sind.



Mahnte vor einiger Zeit Mozilla nicht, der Nutzer möge aus Gründen der
Stabilitàt keine veralteten Erweiterungen einsetzen?

Der Browser soll dadurch den Nutzer seltener vor Updates warnen, denn
in aller Regel funktionieren die Erweiterungen auch mit neuen
Firefox-Versionen, sind nur nicht entsprechend gekennzeichnet.



|Auch Entwickler von Erweiterungen tun sich schwer: Zwar bietet Mozilla
|mit dem neuen Addon SDK einen Weg, Erweiterungen zu entwickeln, die
|unabhàngig von der verwendeten Firefox-Version eingesetzt werden |können.
|Viele àltere Erweiterungen nutzen aber noch alte APIs und müssen für
|jede Version angepasst werden, womit viele Entwickler nicht
|hinterherkommen.
Quelle: http://www.golem.de/1108/86003.html

Kompletter Artikel: http://www.golem.de/1110/86802.html



Danke.

Ähnliche fragen