Mozilla stampft Firefox OS ein: Hunderte Mio. Dollars verschwendet

10/12/2015 - 12:18 von kleinschmitt | Report spam
http://www.teltarif.de/firefox-os-e...62060.html

Im vorvergangenen Jahr hatte Mozilla mit Firefox OS ein eigenes
Smartphone-Betriebssystem ins Rennen geschickt. Der Entwickler des
Firefox-Browsers wollte vor allem für Interessenten in Schwellenlàndern
internetfàhige Mobiltelefone zu besonders günstigen Preisen auf den
Markt bringen. Vor allem in Osteuropa und Lateinamerika wurde versucht,
die Handys zu verkaufen.
Die Entwicklung von Firefox OS stand allerdings von Anfang an unter
keinem guten Stern. Das Betriebssystem hinterließ einen unfertigen
Eindruck. So scheiterte im Test von teltarif.de zum Teil schon der
Versuch, E-Mails abzurufen. Apps waren ebenfalls kaum verfügbar. So war
es kein Wunder, dass die Geràte von Herstellern die Alcatel One Touch
und LG zu Ladenhütern wurden. Firefox OS scheiterte aber vor allem auch
an der Übermacht der Konkurrenzsysteme Android von Google und iOS von
Apple. Zwar ist das iPhone nach wie vor nur zu vergleichsweise hohen
Preisen erhàltlich. Android-Smartphones sind inzwischen jedoch bereits
zu Preisen von weniger als 100 Euro zu bekommen. Sie liegen damit in
einer àhnlichen Preiskategorie wie die Geràte mit dem
Mozilla-Betriebssystem.

Ein Teil dieses OS lebt aber bei Amazon weiter da Fire OS eine
Abwandlung von Firefox OS ist und AMAZON sehr erfolgreich ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fire_OS


Waldemar




news://freenews.netfront.net/ - complaints: news@netfront.net
 

Lesen sie die antworten

#1 Jürgen Schmadlak
11/12/2015 - 12:09 | Warnen spam
Diplomat Waldemar Kleinschmitt wrote:

Ein Teil dieses OS lebt aber bei Amazon weiter da Fire OS eine
Abwandlung von Firefox OS ist und AMAZON sehr erfolgreich ist.



Unfug.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fire_OS



Hàttest du das nur mal selbst gelesen.

Was hàtte mich denn in dieses öde Land locken können, als das
Verlangen hierzubleiben?

Ähnliche fragen