MS Access / MS SQL Report Designer

15/08/2008 - 07:32 von Rene | Report spam
Hallo zusammen,

derzeitig darf ich mich in MS SQL-Report Designer einarbeiten -
die Berichtsexport-Möglichkeiten sind hier ja fantastisch.
Berichte mit Bilder/Linien/farbige Balken werden 1zu1 per Mausklick in
Excel übertragen ohne das ein Berichtselement flöten geht u./o. das
man mit VBA groß nachtricksen muss.
Selbst arbeite ich noch mit A03.

Warum gibt es solche Möglichkeiten in MS Access nicht ?

Schöne Grüße aus Velbert
 

Lesen sie die antworten

#1 Henry Habermacher
15/08/2008 - 07:46 | Warnen spam
Hallo Rene

"Rene" wrote in message
news:
derzeitig darf ich mich in MS SQL-Report Designer einarbeiten -
die Berichtsexport-Möglichkeiten sind hier ja fantastisch.
Berichte mit Bilder/Linien/farbige Balken werden 1zu1 per Mausklick in
Excel übertragen ohne das ein Berichtselement flöten geht u./o. das
man mit VBA groß nachtricksen muss.
Selbst arbeite ich noch mit A03.
Warum gibt es solche Möglichkeiten in MS Access nicht ?




Schau' Dir mal die so generierte Excel Tabelle genauer an und versuche daran
dann was zu àndern oder zu rechnen. Du wirst sehen, dass da überall
Leerzeilen und Spalten eingefügt sind. Damit im Excel Auswertungen zu fahren
ist danach mehrheitlich nur mit aufwàndigem Umarbeiten des Sheets möglich.
Sicher ist es schön, wenn ich anschliessend das Excel Sheet ausdrucken kann
und es sieht auf dem Drucker fast gleich aus, wie das Original, ausser den
Seitenumbrüchen, etc.

Wenn es aber nur darum geht, die Seiten auszudrucken, ziehe ich definitiv
das PDF Format vor. Wenn es darum geht, die Daten des Berichtes
anschliessend zu veràndern oder graphisch darzustellen, dann ist mir ein
Excel Sheet, das mir Access generiert, mit den zusammenklappbaren Gruppen,
etc. wiederum lieber.

Mir scheint eher, dass die Lösung, das in Excel gleich aussehen zu lassen
wie im Reportviewer ist mehr eine Notlösung für die, die keinen PDF Reader,
aber Excel installiert haben. Der Reportviewer erlaubt eben dummerweise
nicht das Ausdrucken direkt auf dem Drucker, es sei denn, auf dem Client
wird eine zusàtzliche Komponente installiert und der Reporting Server ist am
werkeln, nicht der Reportviewer aus Visual Studio. Das würde wohl bei den
Access Programmierern nicht ganz so gut ankommen, oder?

Gruss
Henry

Ähnliche fragen