MS Office ist grosser Dreck!

06/03/2009 - 20:35 von Olga Schwabenfluge | Report spam
Es kostet ein Schweinegeld und es kann nicht mehr als
das kostenlose OpenOffice-Paket.

Wieso sollte man also Geld ausgeben, wenn man ein
besseres Programm gratis bekommen kann?
 

Lesen sie die antworten

#1 Max Zwettler
10/03/2009 - 10:10 | Warnen spam
Olga Schwabenfluge schrieb:

Wieso sollte man also Geld ausgeben, wenn man ein
besseres Programm gratis bekommen kann?



Weil alle anderen Kunden auch Office einsetzen und die Mitarbeiter
Probleme bekommen, wenn sie Word-, Excel- oder Powerpoint-Dateien aus
anderen Firmen bekommen und in Open Office öffnen oder gar bearbeiten
wollen.

Dass es in den meisten Fàllen weder erforderlich noch sonderlich
professionell ist, solche Dateien auszutauschen, ist mir klar. Dass es
aber hàufige Praxis ist, auch.

Ich habe Jahre lang Texte lektoriert und musste dabei feststellen, dass
sich Open Office sehr schwer tut, Word-Dateien (erstellt unter Office
97, 2000, 2003 oder 2007) korrekt zu importieren. Oft waren
Formatierungen weg oder verrückt, Seitenumbrüche verschoben, Grafiken
unauffindbar. Wer daran Schuld ist, ist mir egal, ich habe mit Software
und mit Softwarefirmen keine moralischen Probleme :-)

Freilich: An und für sich ist Open Office sicher gleich leistungsfàhig
wie MS Office, meinetwegen leistungsfàhiger. Aber wenn ich in einer
Firma OO einsetzen und dann stundenlang herumformatieren *muss*, ist das
einfach unprofessionell. Und nebenbei sehr teuer: Es muss der
Systemadministrator bezahlt werden (der diese Probleme in der
betreffenden Firma leider nie beheben kann, weil er zwar sehr kompetent
ist, abere leider nicht auf diesem Gebiet), es müssen meine Stunden
bezahlt werden, es müssen eventuell die Studen anderer Mitarbeiter
bezahlt werden ...

Da kaufe ich als Firma einmal die Lizenzen und habe wieder 10 Jahre
meine Ruhe ...

Max

Ähnliche fragen