MSQuery: Datenbank verschieben

03/02/2009 - 16:39 von Christian | Report spam
Hello
Ich habe folgendes Problem: Ich habe viele Abfragen in Excel, die auf
Access-Daten zugreifen. Nun muss ich die Datenbank verschieben. Ein Test hat
gezeigt, dass nach dem Verschieben die Abfragen die DB nicht mehr finden,
weil offenbar der Pfad in der Abfrage hinterlegt ist. Die DB ist aber in der
Systemsteuerung/Verwaltung/ODBC als Datenquelle mit einem "Namen" definiert.
Frage1: Ist es richtig, dass ich jetzt alle meine Abfragen bearbeiten muss?
Frage2: Kann ich Abfragen in Zukunft auch so einrichten, dass sie den Namen
aus der Datenquellenverwaltung benützen und nicht den Pfad? Wie?

Vielen Dank
Christian
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Kutsche
04/02/2009 - 11:06 | Warnen spam
Hallo Christian,

Frage1: Ist es richtig, dass ich jetzt alle meine Abfragen bearbeiten muss?



Ja, aber es gibt eine Möglichkeit nur den Pfad der Datenquelle zu àndern und
dann die Abfrage erneut in Excel zu verwenden, wenn die Abfrage in MS-Query
(Endung .dqy) gespeichert wurde.
Wenn Du die Abfrage mit MS-Query öffnest, kannst Du über ‚SQL’ den Pfad bei
FROM sehen und àndern. Zu diesem Zeitpunkt muss die Datenquelle noch auf
beiden Pfaden (alt & neu) vorhanden sein, andernfalls bekommst Du eine
Fehlermeldung von MS-Query.
Falls Du keine Abfrage als dqy-Datei gespeichert hast, kannst Du dies von
der vorhandenen Abfrage aus Excel heraus nachtràglich noch ausführen.
Wenn Du dazu Fragen hast, melde Dich noch mal.

Frage2: Kann ich Abfragen in Zukunft auch so einrichten, dass sie den Namen
aus der Datenquellenverwaltung benützen und nicht den Pfad? Wie?

Nein, der Pfad wird auch bei der Nutzung des Namens aus der
Datenquellenverwaltung in der Abfrage gespeichert. Mit Änderung des Pfades
des Namens in der Datenquellenverwaltung ist der Pfad in der Abfrage nicht
geàndert.

Gruß Wolfgang
WinXP Home SP3, Office 2003 SP3 & 2007 SP1
http://www.wk-bau-edv.de

Ähnliche fragen