Mulmig

03/12/2007 - 21:52 von Paul-Wilhelm Hermsen | Report spam
Manchmal wird mir mulmig.
Da veràndert sich ganz von selbst das Verhalten der Konsole!!!!!
Keine Verarsche!!!!!
Ich will die Konsole als Ottonormaluser öffnen, gebe auf der Befehlszeile
<<konsole>> ein, und dann öffnet sich das Terminalfenster und es wird nach
dem Rootpasswort gefragt, dabei will ich das gar nicht im
Systemverwaltungsmodus haben.
Dieses Phànomen hatte ich schon öfter, dann war es wieder weg. Zur Zeit hab
ich es wieder. Auch im KDE-Menü gibt es keinen Unterschied mehr zwischen
dem Öffnen der Konsole als user und als root. Stàndig wird nach dem
Passwort gefragt.
Wer kann mir dieses beschissene Verhalten plausibel erklàren?
Vermutlich niemand.
Sowas darf es doch gar nicht geben unter Linux.
Ich kenne son Scheiß eigentlich nur von Windows, wenn sich augenscheinlich
das System verselbststàndigt.

Auch das von mir bereits hier vorgestellte komische Verhalten von kmail...
Der gleiche Mist.
Jetzt ist der Fehler wieder weg, ohne mein Dazutun.
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Weigelt
03/12/2007 - 21:58 | Warnen spam
Paul-Wilhelm Hermsen wrote:

Wer kann mir dieses beschissene Verhalten plausibel erklàren?
Vermutlich niemand.


Kann es sein das Du schon mal über die Befehlszeile 'konsole --type su'
eingeben hast?
Wenn ja, liegt es wohl am Autovervollstàndigen und Dein Betàtigen der
Eingabetaste erfolgt zeitgleich wenn die KDE die History durchgeblàttert
hat. Dummerweise ist der vervollstàndige Teil hinter dem Cursor nicht immer
direkt zu sehen.

cu
Bernd
PMs bitte ankündigen wegen SPAM-Filter bei web.de
ICQ 451914668
OS: openSUSE 10.3 (X86-64)
System: ASUS M2N with AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 5600+

Ähnliche fragen