Multi-Boot Vista XP SuSE

14/04/2008 - 10:03 von gigabernie | Report spam
Hallo Leute.
Ich habe obiges Tripple Boot mit Ultimate64, XP-Pro32 u. OpenSuSE10.3(64),
wobei ein sehr seltsames Verhalten auftritt. Beobachtet habe ich das
ausschließlich, wenn ich Vista herunterfahre und XP starte: Es klingt so
unglaublich, dass ich anfangs von Zufall ausging, speziell da ich das
Verhalten nicht "gewollt" herbeiführen kann.
Vista veràndert die Systemeinstellungen von XP! Das erste mal fiel mir das
auf direkt nach der Installation von Vista. Als ich danach XP bootete, war
die Geschwindigkeit des Maus-Scrollrades auf 1 zurückgesetzt. Das gleiche
Verhalten habe ich in den letzten 3 Monaten noch 2x beobachten können. Ein
weiteres Ereignis war, dass bei XP plötzlich der Bildschirmschoner aktiv war
- auf Standardeinstellung (10 min/XP-Logo). Ein anderes mal befand sich XP im
Standard XP-Stil, obwohl ich ausschließlich den klassischen Stil verwende.
Möglicherweise wurden auch noch andere persönliche Einstellungen
zurückgesetzt, die mir nur nicht aufgefallen sind, da weniger offensichtlich,
bzw. ich sie nicht so hàufig nutze/aufrufe um eine Verànderung zu erkennen.
Hier noch ein paar Infos: Vista befindet sich auf einer anderen Platte und
die Partition ist von XP nicht sichtbar.
Ich habe 4GB RAM, von denen XP nur 3,36 anzeigt (klar, PCI-Loch).
Das BIOS unterstützt offensichtlich PAE, da Vista schon vor SP1 4GB
angezeigt hat (abzügl. 128 MB shared memory)
Meine Vermutung ist, dass nach dem Warmstart aus Vista nach XP noch
irgendein Schrott im RAM verbleibt, mit dem XP nichts anfangen kann und
deshalb Standardeinstellungen wàhlt.
Ist das möglich?

TIA
Bernie

"There is no place like 127.0.0.1"
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Viehmann
26/06/2008 - 14:14 | Warnen spam
Hallo Bernie,

im Prinzip schließe ich mich deiner Vermutung an. Ich vermute jedoch, daß
das PAE welches durch Vista eingeschaltet wird die wesenliche Rolle spielt.
Durch den Warmstart geht da möglicherweise beim fliegenden Wechsel zu XP
möglicherweise was schief. Die Tatsache, daß es nur beim Wechsel von Vista
zu XP passiert, spricht dafür. Versuche doch mal PAE in Vista abzuschalten
und schau ob der "Fehler" dann noch vorkommt. Ein BIOS-Update würde ich auch
für eine mögliche Lösung halten.


Wolfgang Viehmann
(Wolle)

"gigabernie" wrote in message
news:
Hallo Leute.
Ich habe obiges Tripple Boot mit Ultimate64, XP-Pro32 u. OpenSuSE10.3(64),
wobei ein sehr seltsames Verhalten auftritt. Beobachtet habe ich das
ausschließlich, wenn ich Vista herunterfahre und XP starte: Es klingt so
unglaublich, dass ich anfangs von Zufall ausging, speziell da ich das
Verhalten nicht "gewollt" herbeiführen kann.
Vista veràndert die Systemeinstellungen von XP! Das erste mal fiel mir das
auf direkt nach der Installation von Vista. Als ich danach XP bootete, war
die Geschwindigkeit des Maus-Scrollrades auf 1 zurückgesetzt. Das gleiche
Verhalten habe ich in den letzten 3 Monaten noch 2x beobachten können. Ein
weiteres Ereignis war, dass bei XP plötzlich der Bildschirmschoner aktiv
war
- auf Standardeinstellung (10 min/XP-Logo). Ein anderes mal befand sich XP
im
Standard XP-Stil, obwohl ich ausschließlich den klassischen Stil verwende.
Möglicherweise wurden auch noch andere persönliche Einstellungen
zurückgesetzt, die mir nur nicht aufgefallen sind, da weniger
offensichtlich,
bzw. ich sie nicht so hàufig nutze/aufrufe um eine Verànderung zu
erkennen.
Hier noch ein paar Infos: Vista befindet sich auf einer anderen Platte und
die Partition ist von XP nicht sichtbar.
Ich habe 4GB RAM, von denen XP nur 3,36 anzeigt (klar, PCI-Loch).
Das BIOS unterstützt offensichtlich PAE, da Vista schon vor SP1 4GB
angezeigt hat (abzügl. 128 MB shared memory)
Meine Vermutung ist, dass nach dem Warmstart aus Vista nach XP noch
irgendein Schrott im RAM verbleibt, mit dem XP nichts anfangen kann und
deshalb Standardeinstellungen wàhlt.
Ist das möglich?

TIA
Bernie

"There is no place like 127.0.0.1"

Ähnliche fragen