Multiport Mapping - Smithdiagram/Software

03/07/2008 - 17:56 von Martin Laabs | Report spam
Hallo,

ich suche seit vier oder fünf Tagen, immer mehr frustriert, nach
einem Programm welches das Zeichnen von Smith-Diagrammen mit
einem Load- oder Sourcemapping bzw. auch Multiport-Mapping
beherrscht.
Mittlerweile habe ich viel ausprobiert und selbst das sündhaft
teure ADS schafft es gerade mal die Load- bzw. Sourcemappings
als Umriss zu zeichnen. Ein Smithdiagramm in den Kreis hinein
ist aber schon zu viel verlangt ;(
Offensichtlich scheint diese Methode komplett außer Mode gekommen
zu sein und man nimmt lieber einen Optimierer und wartet eine halbe
Stunde anstatt mit einem Blick die passende Impedanz abzulesen.

Ich habe mich also schon damit abgefunden das selber programmieren
zu müssen. Jetzt suche ich nur noch eine geeignete Umgebung in der
man recht schnell Smith-Diagramme zeichnen, skalieren und rotieren
kann. Ausserdem würde ich gerne Marker in der Anzeige haben die mir
wenigstens die Position des Mauszeigers im Fenster wieder geben.

Matlab geht zur Not - aber da ist die Graphikfunktionalitàt irgendwie
leicht langsam und kompliziert weil man jeden Kreis usw. aus Punkten
zeichnen muss.

Gibt es vielleicht irgend ein Vektor-Graphik Skriptsprache die
schnell zu erlernen ist und auch noch bedingt Interaktion mit der
Maus zulàsst? (So in Richtung xfig vielleicht.)

Vielen Dank,
Martin L.
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
03/07/2008 - 18:13 | Warnen spam
Martin Laabs wrote:
Hallo,

ich suche seit vier oder fünf Tagen, immer mehr frustriert, nach
einem Programm welches das Zeichnen von Smith-Diagrammen mit
einem Load- oder Sourcemapping bzw. auch Multiport-Mapping
beherrscht.
Mittlerweile habe ich viel ausprobiert und selbst das sündhaft
teure ADS schafft es gerade mal die Load- bzw. Sourcemappings
als Umriss zu zeichnen. Ein Smithdiagramm in den Kreis hinein
ist aber schon zu viel verlangt ;(
Offensichtlich scheint diese Methode komplett außer Mode gekommen
zu sein und man nimmt lieber einen Optimierer und wartet eine halbe
Stunde anstatt mit einem Blick die passende Impedanz abzulesen.




Aus der Mode gekommen? Schlimmer. IME beherrschen heute kaum noch
Ingenieure die Smith Chart. Ich habe bei HF Jobs meist einen Stoss
Charts dabei. Da ist es tatsaechlich vorgekommen, dass mir jemand ueber
die Schulter sah und nicht wusste, was zum Kuckuck dieses merkwuerdige
Kreiselzeugs ist und wozu man heutzutage noch einen Zirkel braucht.

Als dann ein Impedanzproblem mit zwei Kabelstuecken unterschiedlicher
Impedanz dazwischen in weniger als einer Stunde geloest war, war die
Verblueffung deutlich sichtbar. Danach wollten sie einen Unterricht, wie
man so etwas macht. Die Laptops klappten sie der Reihe nach zu, konnte
man ja eh nicht dafuer benutzen.


Ich habe mich also schon damit abgefunden das selber programmieren
zu müssen. Jetzt suche ich nur noch eine geeignete Umgebung in der
man recht schnell Smith-Diagramme zeichnen, skalieren und rotieren
kann. Ausserdem würde ich gerne Marker in der Anzeige haben die mir
wenigstens die Position des Mauszeigers im Fenster wieder geben.

Matlab geht zur Not - aber da ist die Graphikfunktionalitàt irgendwie
leicht langsam und kompliziert weil man jeden Kreis usw. aus Punkten
zeichnen muss.

Gibt es vielleicht irgend ein Vektor-Graphik Skriptsprache die
schnell zu erlernen ist und auch noch bedingt Interaktion mit der
Maus zulàsst? (So in Richtung xfig vielleicht.)




Sieh mal am Ende dieser Seite nach. Wenn da nichts passendes bei ist,
besteht die Chance, dass es in der Tat nichts besseres gibt:

http://sss-mag.com/smith.html

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.

Ähnliche fragen